Login

 Politik & Gesellschaft


Radio Micro-Europa


Beiträge & Artikel

Digitalisierung und Hörfunk

Der Untergang des Radios? Diese Frage stellt sich Ines Marchand in ihrem Feature mit dem Thema "Digitalisierung und Hörfunk". In Zeiten von Streamingdiensten, Podcasts und Co. hat es das herkömmliche Radio nicht mehr leicht. Wie wird wohl die Zukunft aussehen? All die Antworten auf die Fragen könnt ihr in unserer kommenden Sendung am Sonntag hören. Schaltet ein!!

Radio Micro-Europa: Sendung (271) „Digitalisierung und Hörfunk“, das Feature am Sonntag, den 16. Februar 2020 von 12 bis 13 Uhr im Freien Radio Wüste Welle 96,6 – Kabel: 97,45 Mhz, auch als Live-Stream im Internet.

Livestream: https://www.wueste-welle.de/broadcasts/livestream

Mediathek: http://vergil.uni-tuebingen.de/microeuropa/

Home: www.micro-europa.de/

Wiederholung: Donnerstag, den 20. Februar 2020 von 16 bis 17 Uhr

 

Moderation: Ulrich Hägele

Autorin: Ines Marchand

 

Inhalt der Sendung

Die Studierenden der Medienwissenschaft haben die Möglichkeit, als Abschlussarbeit ein sogenanntes Werkstück abzugeben: eine praktische Arbeit in Form eines Films, einer Webdoku oder eines längen Hörfunkbeitrags.

Ines Marchand hat kürzlich ihren Master absolviert. Sie hatte sich für ein Hörfunkfeature als Werkstück für die Masterarbeit entschieden. Das Thema: „Digitalisierung und Hörfunk“.

Allen Unkenrufen zum Trotz ist der lineare Hörfunk nach wie vor quicklebendig – seit fast hundert Jahren! Nach der jüngsten Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach hörten 2019 immerhin 36,51 Millionen Deutsche über 14 Jahren jeden Tag Radio – Tendenz nicht etwa fallend, sondern gleichbleibend.

Allerdings verändert sich mit der Digitalisierung und der Entwicklung neuer Medien und Endgeräte die deutsche Medienlandschaft seit Jahren immer schneller. Podcasts, Musikstreaming-Dienste, YouTube und eine große Auswahl an Webradios stellen eine Konkurrenz für das klassische Radio dar. Doch bedeutet das tatsächlich den Untergang des Radios? Und wie könnte die Zukunft des Hörfunks aussehen?

Noch stehen in den rund 38 Millionen Haushalten mindestens 100 Millionen analoge Hörfunkgeräte. Wir empfangen damit meist UKW-Sender. Die Mittelwelle gibt bereits seit dem 1. Januar 2016 nicht mehr. Die Politik und viele Medienmacher wollen nun auch mittelfristig die UKW-Sender abschalten. Die Schweiz etwa will schon 2022 vom UKW-Netz hin zum Digitalradio. Das bedeutet aber, dass alle alten Rundfunkgeräte mit einem Schlag nicht mehr funktionieren. Eine riesige Verschwendung und in Sachen Klimapolitik nicht gerade nachhaltig! In ihrem Feature „Digitalisierung und Hörfunk“ ist Ines Marchand auch dieser Frage nachgegangen.

 

Musik

01 Malakoff Kowalski – How I Think of You (2015)

02 Stanley Brinks and The Wave Pictures – Maybe I Will See You Again (2015)

03 The New Mastersounds – Carrot Juice (2007)


Audio

Download (303,31 KB)
271_Teaser_Digi_2.mp3



Sendetermine

Radio Micro-Europa

16.02.2020 12 Uhr

Radio Micro-Europa

20.02.2020 16 Uhr




SENDUNG SUCHEN








Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de