Login

 Politik & Gesellschaft


Radio Micro-Europa


Beiträge & Artikel

Witz I

Es gibt unzählige Sprachen gibt es auf der Welt. Aber mindestens drei sprechen alle Menschen: Die Sprache der Musik, die der Liebe und die Sprache des Humors. Ist Humor also eine Sprache, die die Menschheit verbindet? In dieser Sendung widmen wir uns ganz dem Witz und dem Humor.

Radio Micro-Europa: Sendung (219) „Witz I“ am Sonntag, den 21. April 2019 von 12 bis 13 Uhr im Freien Radio Wüste Welle 96,6 – Kabel: 97,45 Mhz, auch als Live-Stream im Internet. Der Link zum Anhören im Internet: http://vergil.uni-tuebingen.de/microeuropa/

www.micro-europa.de

Moderation: Jan Doria
Autor*innen: Nadine Ghiba, Sabrina Kaiser, Katharina Konrad, Patrick Lässing, Victoria Marcinak, Besa Misimi, Johannes Wacha, Jun Zhang
Technik: Jarmo Baschnagel
Redaktion: Ulrich Hägele

Inhalt der Sendung

01 Der Lyriker und Kabarettist Fred Endrikat hat geht in seinem Gedicht „Der Humor“ der Frage nach, was Humor eigentlich sein soll. Esther Sykora hat es vertont.

02 Humor ist bekanntlich Geschmackssache. Doch was finden die Leute lustig und worüber lachen sie? Micro- Europa-Reporterin Victoria Marciniak hat versucht, in einer Straßenumfrage in Tübingen, Antworten auf diese Frage zu finden.

03 Jeder kennt den „britischen Humor“, möglichst schwarz soll er sein – für Ausländer ist er aber oft unverständlich. Gilt das auch für den deutschen Humor? Micro-Europa-Reporterin Sabrina Kaiser hat ein Jahr als Austauschstudentin in Seoul, Südkorea verbracht. Sie wollte herausfinden, warum deutscher Humor im Ausland oft nicht verstanden wird.

04 Der Witz wird häufig als das Gewürz des Alltagslebens bezeichnet. Doch was als Gewürz in die Küche kommt, ist nicht überall gleich. Auch beim Humor gibt es große Unterschiede, weiß der Sinologie-Student Jan-Philip Klein zu berichten. Ein Interviewbeitrag von Jun Zhang im Gespräch mit Jan-Philip Klein.

05 Eine besondere Art von Witzen sind die Flachwitze. Flachwitze sind eher selten komisch. Wenn der Vater sie beim Familienessen zum Besten gibt, wird meist nur aus Höflichkeit gelacht. Beim geselligen Kneipenabend mit Freunden gehört diese Art des Witzes jedoch fest dazu. Doch woran liegt das? Patrick Lässing hat sich im Rottenburger „Ehgner Eck“ auf die Suche nach Antworten gemacht.

06 Es ist ärgerlich, wenn man einen Witz erzählt und nicht zum Schluss kommt. Der Lyriker Eugen Roth hat sich in seinem Gedicht „Verhinderte Witzbolde“ mit diesem Problem beschäftigt. Eine Vertonung von Katharina Konrad.

07 „Ein guter Witz reist inkognito“. Das sagte die mährisch-österreichische Schriftstellerin Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach. Das hört sich erst mal gut an, aber was steckt dahinter? Besa Misimi und Johannes Wacha haben mit ihrem humoristischen Mini-Hörspiel versucht, eine Erklärung zu finden.

Musik:
01 Peter Igelhoff – Der Onkel Doktor hat gesagt (1938)
02 Otto Waalkes – Dänen lügen nicht (1974)
03 The Beatles – Eddie the Dog (1969)
04 Charles Trenet – Boum! (1938)
05 Orchester Marek Weber – Wenn ich Liebe brauch’, dann geh ich zu Pauline (1930)
06 Willy Rosen – Ich sitz den ganzen Tag an meinem Radio (1931)
07 Stanley Brinks and The Wave Pictures – Maybe I Will See You Again (2014)
08 Shelly Manne – Peter Gunn (1960)

 

Einspieler:
01 Herrn Stumpfes Zieh Zupf Kapelle – Hond weg (2008)
02 Sketchup – Habt ihr nen Hund? (1978)
03 Sketchup – Ein paar Mark (1978)
04 Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle – Weißbier (2008)
05 Heinz Ehrhardt – Die Zitronen (1969)
06 Heinz Ehrhardt – Der Wurm (1963)
07 Loriot – Rede des Bundestagsabgeordneten (1972)
08 Martina Schwarzmann – Des tät mi mol jucka (2013)
09 Heinz Ehrhardt – Der Berg (1963)


Anhänge

» Teaser Sendung Witz 1.wav


Sendetermine

Radio Micro-Europa

21.04.2019 12 Uhr

Radio Micro-Europa

22.04.2019 12 Uhr




SENDUNG SUCHEN








Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de