Login

  Politik & Gesellschaft, Infos und Regionales


Frauenratschlag - Frauen am Mikro


Beiträge & Artikel

Saida Keller-Messahli: Der Politische Islam

Rechts-Populismus hat viele Gesichter. Saida Keller-Messahli setzt sich für moderne Muslime ein.

Von den vier patriarchatskritischen Aktivistinnen aus islamischen Gesellschaften auf dem Podium des 16. Terres des Femmes Filmfestes FrauenWelten über Möglichkeiten für eine tolerante, aufgeklärte islamischen Religion ohne frauenfeindliche Traditionen fiel uns eine nicht nur durch ihren charmanten schweizer Akzent sondern auch durch ihre fundierten Ausführungen auf: Saida Keller-Messahli versteht sich als liberale bzw. säkulare Muslimin, d.h. für sie muss Glaube Privatsache sein, Grundlage einer toleranten Gesellschaft ist die Demokratie mit ihren Grundwerten. Im Gegensatz dazu sieht sie den politischen Islam, der diese Grundwerte ablehnt und nur die Gesetze des Koran als bindend vertritt. Saida Keller-Messahli ist Mitunterzeichnerin der Freiburger Deklaration und Gründerin des Forums für einen fortschrittlichen Islam.

 Auch die SPD Politikerin Rita Haller-Haid war von ihrem Auftreten beeindruckt. Gemeinsam mit Terres des Femmes organisierte sie einen Vortrag der engagierten Muslima am 26.4.2017 in Tübingen. Rita Haller-Haid für die SPD-Frauen und Collin Schubert als Vertreterin von Terres des Femmes sprachen zur Begrüßung und moderierten den Abend.

 Saida Keller-Messahli wurde in Tunesien geboren und lebt heute in der Schweiz, Weder ihre Mutter, noch ihre Großmutter, so betont sie, trugen jemals ein Kopftuch. Ihre Mutter bekam das Wahlrecht vor ihrer schweizerdeutschen Pflegemutter, zu der sie als Siebenjährige zum Ferienaufenthalt kam. In Tunesien, so Saida Keller-Messahli, ist noch immer die Kultur der Berber spürbar. Doch die sieht sie mehr und mehr gefährdet. Weltweit, so referiert sie ihre Nachforschungen, wird für eine weitaus rigidere, frauenfeindlichere und demokratiefeindliche Form des Islam geworben, als die, in der sie groß geworden ist und vor allem die, die sie selbst lebt. Gemeinsam mit anderen libdralen Muslimen und Muslima wird sie noch in diesem Jahr eine Moschee eröffnen, in der Frauen und Männer gemeinsam beten können – und in der von Frauen nicht erwartet wird, daß sie sich bedecken.

 

Der Vortrag fand in einem Veranstaltungssaal der Uhlandmensa statt. Leider gelang es den Betreibern nur verspätet, eine hinlänglich befriedigende technische Anlage zur Verfügung zu stellen – ein Umstand, der nicht nur den Veranstalterinnen des Abends zu schaffen machte. Immerhin gelang es uns, den Vortrag selbst ohne allzu störende Nebengeräusche aufzunehmen. Die Antworten Saidas auf die Fragen aus dem Publikum kann man exklusiv auf diesem Blog nachhören.

 

Das Podiumsgespräch im Rahmen des 16 Filmfestes FrauenWelten kann man hier nachhören:

Podiumsgespräch Patriarchatskritische Aktivistinnen aus islamischen Gesellschaften

Publikumsgespräch Patriarchatskritische Aktivistinnen aus islamischen Gesellschaften

 


Audio

Begrüßung durch Rita Haller-Haid (SPD-Frauen) und Collin Schubert (Terres des Femmes)

Download (25,44 MB)
Begruesung.mp3


Vortrag Saida Keller-Messahli

Download (116,13 MB)
Vortrag.mp3


Was kann man tun?

Download (19,95 MB)
Fragen_Rita_H--H-1.mp3


Fallen wir den Frauen in den muslimischen Ländern in den Rücken?

Download (18,53 MB)
Fragen_Rita_H--H-2.mp3


Welche Perspektiven sieht sie für die islamischen Länder?

Download (17,05 MB)
3-Perspektive.mp3


Eine weltweite Zunahme des religiösen Fundamentalismus?

Download (6,71 MB)
Fragen_4_-_Spezifik_Islam.mp3


Wird sie ebenfalls einen Moscheenreport erstellen?

Download (3,92 MB)
Fragen_5_Moscheenreport.mp3


Was sagt sie zu einer Frau, die Kopftuch trägt?

Download (23,37 MB)
Fragen_6_Kopftuch.mp3


Der wirtschaftliche Faktor des politischen Islam.

Download (3,52 MB)
Fragen_7_ein_Milliarden-Markt.mp3


Ist Kritik erlaubt?

Download (6,49 MB)
Fragen_8_Kritik_erlaubt.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de