Login
AKTUELL 18.04.2024
Bundesfreiwilligendienst im Freien Radio Wüste Welle – redaktionelle und medienpädagogische Radioarbeit in Teilzeit >> weiterlesen

Aktuelles

Lehrpreis für Nachhaltige Entwicklung

Der von der Wüsten Welle mit konzipierte Kurs „Faire Schokolade on air“ hat den mit 3.000 Euro dotierten 1. Platz beim Lehrpreis „Hochschulbildung für eine nachhaltige Entwicklung“ gewonnen. Damit würdigt das Heidelberger „Zentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gelungene Formate zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung (kurz: BNE). Am 7. November war die Preisverleihung bei einer Online-Veranstaltung mit Videopräsentationen der Nominierten Projekte.

Die prämierte Tübinger Lehrveranstaltung „Faire Schokolade on air“ wurde von Dr. Birgit Hoinle (ehemalige Koordinatorin des Studium Oecologicum, jetzt Uni Hohenheim), Raquel Cayapa (Kallari Futuro) und Matzel Xander (Freies Radio Wüste Welle) konzipiert. In dem Kurs setzen sich Studierende mit verschiedenen Facetten von Schokolade wie Kolonialgeschichte, globaler Handel und faire Kakaoproduktion auseinander, führen Umfragen und Interviews mit Konsument*innen und Produzent*innen durch und bündeln ihr Wissen in der Gestaltung einer eigenen Radiosendung beim Freien Radio Wüste Welle.

Das Seminar lebt von der aktiven Beteiligung der Praxispartner*innen vor Ort (Exkursion zum Weltladen) und im Globalen Süden: Mit einem video-live-talk mit Fairafric in Ghana und Raquel Cayapa in Ecuador lernen die Teilnehmenden verschiedene Ansätze kennen, wie Schokolade in den Anbauländern hergestellt und der Wertschöpfungsprozess vor Ort organisiert wird.

In der Laudatio schwärmte eine Jurorin: „Birgit Hoinle, Raquel Cayapa und Matzel Xander haben mit ihrem Seminar ‚Faire Schokolade on air‘ die ganze Jury begeistert! Wir hoffen, dass das Format noch viele Studierende interessieren, begeistern, aufklären und animieren wird!“

Link zur Radiosendung
Videopräsentation von Faire Schokolade on air


Bilder



Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de