Login

  Kunst & Kultur, Musik


Pfauenspinnerin


Beiträge & Artikel

Die Frage, was die Umgebung mit einem macht

Im Sommer erschien "Alles", der zweite Roman des Tübinger Schriftstellers Moritz Hildt. Es geht darin nicht nur um die Frage, ob man jemals wirklich alles über einen anderen Menschen wissen kann, sondern auch um darum, was menschliches Sein prägt. Moritz Hildt war bei uns im Interview und hat mehr dazu erzählt.

"Ein kleines Café an der Ostsee. Eine Insel, die zwar genau genommen keine ist, auf der Lukas Seeger aber mehr als zufrieden ist mit seinem ruhigen, gleichförmigen Leben. Als der totgeglaubte erste Ehemann seiner Frau aus heiterem Himmel im Café auftaucht, nehmen Ereignisse ihren Lauf, die Lukas zwingen, sich auf eine Reise zu begeben, zunächst in die Sümpfe im tiefen Süden der USA und dann in die Wildnis der roten Wüste von Utah."

Ganz anders als seinen Erstlingsroman "Nach der Parade" (duotincta, 2019) - den er auch schon bei der Pfauenspinnerin vorgestellt hat - wollte Moritz Hildt den Nachfolger schreiben. Wie er das gemacht hat und worin sich die beiden Werke dann doch vielleicht ein wenig ähneln erfahrt Ihr im Interview.


Audio

Interview mit Moritz Hildt zu

Download (63,82 MB)
moritz_hildt_interview.mp3




SENDUNG SUCHEN








Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de