Login


Radio Antimilitarista


Beiträge & Artikel

Der Terror der Aufrüstung – Westliche Kriegspolitik in Mali und Libyen

In dieser Sendung beschäftigen wir uns mit der Situation in Mali und Libyen, zwei Länder, in denen europäische Armeen und Waffen jede Hoffnung auf Stabilität zunichtemachen. Bei Mali gehen wir dabei besonders auf die aktuelle Situation ein und die Frage, was sich durch den jetzt etwa zwei Wochen zurückliegenden Putsch am 18. August 2020 verändert hat – und was nicht.

„Ich bin mittlerweile der Meinung, dass es zumindest Teile der außenpolitischen Apparate in Frankreich, Brüssel, Berlin gibt, die gar keine Stabilität herstellen wollen. Weil wenn Stabilität herrschen würde und die Bevölkerung ihre Interessen artikulieren könnte, dann wäre es auch nicht mehr so leicht Migrationsrouten zu unterbrechen, Rohstoffe abzubauen usw.“

Mali

Das vorangestellte Zitat ist von Mari, der bei der Informationsstelle Militarisierung arbeitet und uns ein Interview zur aktuellen Situation in Mali gegeben hat.  Tatsächlich ist die Lage in Mali gerade alles andere als stabil. Am 18./19. August 2020, also vor etwa zwei Wochen kam es zu einem Putsch des Militärs und in der Folge zum Rücktritt des malischen Präsidenten Keïta und zur Auflüsung der Regierung und der Nationalversammlung. Dieser Putsch wird zumindest von Teilen der Bevölkerung mitgetragen, schon seit Monaten gab es große Proteste gegen die Regierung und den Präsidenten Keïta. Die Situation für die Zivilbevölkerung in Mali hat sich durch die Präsenz verschiedener von den USA und aus EU-Ländern ausgehenden Militäreinsätze die letzten Jahre immer mehr verschlechtert. Auch die Bundeswehr ist an diesen Einsätzen beteiligt und führt eben nicht nur „Ausbildungsmissionen“ durch, sondern tatsächlich Krieg.

Mari von der Informationsstelle Militarisierung arbeitet schon lange an dem Thema.In dem Interview erklärt er was genau bei dem Putsch eigentlich passiert ist, was die Präsenz ausländischen Militärs für die Bevölkerung in Mali bedeutet und warum er der Meinung ist, dass es bei dem Einsatz nicht um die Bekämpfung von Terrorismus geht.  

Wer weiterlesen will, kann das zum Beispiel hier:

 Nach dem Putsch - EU will die Militärausbildung in Mali "so schnell wie möglich" wieder aufnehmen (IMI Standpunkt vom 28. August 2020)

Mali: Für einen Ausstieg aus dem Terror der Aufrüstung (IMI Analyse vom 31. Januar 2020)

Libyen

Als zweiten Beitrag spielen wir ein Interview, was Freddy vom Podcast der IMI mit Lisa geführt hat, die eine Studie zum Libyenkonflikt geschrieben hat. In dieser Studie und dem Interview arbeitet Lisa heraus wie es zu dem Konflikt kam und wie die Situation heute ist. Sie kommt zu dem Schluss, dass westliche Mächte, insbesondere Frankreich,  hier stark Einfluss nehmen, eben nicht um einen politischen Prozess oder einen Friedensprozess voranzubringen, sondern um eigene Interessen durchzusetzen.


Audio

Aktuelle Kurznachrichten der Informationsstelle Militarisierung

Download (8,01 MB)
IMI_Aktuell_02-09.mp3


Interview mit Mari von der Informationsstelle Militarisierung zur Situation in Mali nach dem Putsch

Download (26,9 MB)
Interview_Mari_Mali.mp3


Interview mit Lisa zum Libyenkonflikt

Download (29,44 MB)
libyen.mp3




SENDUNG SUCHEN





Archiv





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de