Login

  Kunst & Kultur, Musik


Pfauenspinnerin


Beiträge & Artikel

"Zufriedenheit, Menschlichkeit und Rücksichtnahme auf Mitmenschen - mehr will ich ja nicht".

Der Rentner Schorsch lebt im Oktober 2015 bereits seit 31 Jahren auf der Straße. Im Interview hat er über sein Leben "auf der Gosse" gesprochen: Wie er obdachlos wurde, welche Erfahrungen er seitdem mit anderen Menschen gemacht hat, was sich in den vergangenen 30 Jahren verbessert oder verschlechtert hat.

Gerade jetzt, da die Temperaturen wieder sinken, rückt das Schicksal obdachloser Menschen wieder mehr in den gesellschaftlichen Fokus. Wie ist es tatsächlich, auf der Straße zu leben? Seit 31 Jahren auf der Straße, ist Schorsch ein Experte.
Im Interview, das die Pfauenspinnerin und der freie antifaschistische Autor Lucius Teidelbaum, Betreiber des Blogs Berberinfo, gemeinsam geführt haben, hat er seine Erfahrungen geteilt.

Die Person auf dem Artikel-Bild ist nicht Schorsch; das Bild ist ein Platzhalter und zeigt die Schlafstätte eines obdachlosen Menschen. Der Fotograf ist Marc Brüneke. Das Original-Foto und die Infos zu den Lizenzen gibt es hier: Original.


Audio

Das Interview mit Schorsch

Download (23,51 MB)
Interview_Schorsch_gesamt.mp3




SENDUNG SUCHEN








Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de