Login
AKTUELL 01.07.2020
25 Jahre Wüste Welle – ein guter Grund zum Feiern! Wir laden zu einem Empfang im Sudhausbiergarten. Es gibt Grußworte, Kulturprogramm sowie Essen und Getränke. >> weiterlesen

  Kunst & Kultur, Musik


Offener Sendeplatz


Beiträge & Artikel

IMI-Kongress 2014: Attraktivitätsoffensive: Schlagkräftige Bundeswehr 2020 (Thomas Mickan)

Thomas Mickan beleuchtete in seinem Vortrag beim IMI-Kongress 2014 die aktuelle Attraktivitätsoffensive für eine schlagkräftige Bundeswehr 2020.

Der Bundeswehrverband zeichnet aktuell ein Katastrophenszenario zum Zustand der Bundeswehr und den Arbeitsbedingungen seiner Soldaten und hat aber sofort die Lösuung dieser Zustände parat. Gegen die Forderungen aus der "Attraktivitätsoffensive: Schlagkräftige Bundeswehr 2020" sind die Forderungen der streikenden Lokführer zurückhaltend.

Zur Besserstellung von Soldaten brauche es zudem einen Staatsvertrag zwischen Bund und Ländern, der "Keine Angst vor Uniformen" heißen solle und den Menschen die Scheu vor den Bürgern in Uniform nehme und bestehende Ablehnung oder Desinteresse in freundliche Anteilnahme umwandeln solle.

Unter dem Motto "Attraktiv anders" findet sich eine ganze Reihe von Ideen für Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bundeswehr. Es geht um die work-life-balance, wie man Karrierepfade gestalten und stabilisieren kann oder schlicht um gesunde Arbeitsverhältnisse im Krieg.

Innerhalb der Bundeswehr signalisiere das Stabilität, quasi als Pflaster für Standortschließungen und in der Außenwirkung müchte sich die Bundeswehr gerne als hochmodernen, global operierenden Konzern darstellen.

In keinem Fall kommen die unattraktiven Nebenwirkungen von Kriegseinsätzen wie Töten oder Sterben zur Sprache, ganz zu schweigen von der Unvereinbarkeit von Militär und einer modernen demokratischen Gesellschaft.


Audio

Download (47,55 MB)
Attraktivitaetsoffensive_Schlagkraeftige_Bundeswehr_2020_-_Thomas_Mickan.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de