Login

  Politik & Gesellschaft, Infos und Regionales


Bildungsmagazin


Beiträge & Artikel

Wer Waffen sät, wird Füchtlinge ernten

Der Friedensaktivist und Autor Jürgen Grässlin sprach über den (teilweise illegalen) Export deutscher Waffen in Kriegsgebiete.

Waffen und Kriegsfahrzeuge werden zwar scheinbar "weit weg" von uns eingesetzt, kommen aber oft genug aus Deutschland, viele davon sogar direkt aus Süddeutschland. So produziert etwa Mercedes-Benz entsprechende Kriegsfahrzeuge, Motoren für Kriegsschiffe kommen aus der Bodensee-Region und die Firma Heckler & Koch aus Oberndorf am Neckar stellt neben Pistolen und "normalen" Gewehren auch Sturm- und Maschinengewehre her.

Grässlin sprach unter dem Titel "Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten" über den Zusammenhang von Waffenlieferungen und Fluchtursachen und thematisierte auch die unzureichende Kontrolle deutscher Waffenexporte. Allzu oft landeten deutsche Waffen am Ende in Staaten, in die sie nach geltendem Recht und den Entscheidungen der Bundesregierung niemals hätten geliefert werden dürfen.


Audio

Jürgen Grässlin: "Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten"

Download (92,76 MB)
Juergen_Graesslin-Waffen-Fluechtlinge-cut_normalize.mp3



Bilder




Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de