Login

  Musik, andere Sprachen & Kulturkreise


KANDAKE KWEENSIZE


Beiträge & Artikel

Kolumne "Music in the Kitchen" - ITAL IS VITAL - ein Beitrag zum Thema "bedingungsloses Grundeinkommen"

Die Redaktion Kandake Kweensize hat sich schon in einer vergangenen Sendung - naja, sagen wir in einer sehr satirischen Form zum Thema bedingungsloses Grundeinkommen geäußert. Heute möchte ich ein wenig ernsthafter nochmals das Thema aufgreifen, reflektieren und meine Erfahrungen, wie auch Informationen aus anderen Quellen nutzen, um meine Befürwortung zur Einführung dieses "Grundlosen Einkommens" (wie es von mir mit einem Augenzwinkern benannt wurde) zu begründen: Ich bin der Ansicht, Geld ist kein Motivator, um kreativ, fruchtbringend und effektiv für einander da zu sein und zu erledigen, was in einer Gemeinschaft erledigt werden muss, um ein gutes Leben für alle zu garantieren!

  1. Begriffserklärung: Was ist Grundeinkommen?

    ..."Das bedingungslose Grundeinkommen ist ein Einkommen, welches allen BürgerInnen die Existenz und die gesellschaftliche Teilhabe garantiert. Es ist ein individueller Rechtsanspruch ohne Bedürftigkeitsprüfung oder Gegenleistung.
Jedes Individuum gewinnt so Freiheit und Sicherheit, da das bedingungslose Grundeinkommen den Teil des Einkommens, welchen man unbedingt zum Leben braucht, bedingungslos macht und so die Grundbedürfnisse des Lebens abdeckt. Hierdurch ermächtigt es den einzelnen Menschen, frei entscheiden zu können, wofür er tätig sein will und gibt die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Gesellschaft. Bei bestehenden Einkommen ersetzt es den Sockel bedingungslos, den es zur Grundsicherung braucht. Demnach ist es für Menschen mit Einkommen kein zusätzliches Geld. Was umverteilt wird ist vielmehr Macht.
Das bedingungslose Grundeinkommen ist keine Sozialleistung, ersetzt aber die meisten bestehenden Sozialleistungen. Es behandelt jeden Menschen wie einen Erwachsenen und lässt ihn in seiner Wahl der Betätigung frei. Das stärkt das Vertrauen und fördert individuelle Initiative. Daraus erhöht sich die wirtschaftliche Leistung, da frei gewählte Arbeit motivierter und somit besser ausgeführt wird. Zudem ist das bedingungslose Grundeinkommen eine Möglichkeit, die Abnahme an Arbeitsplätzen in der Produktion (durch Automatisierung) und in der Verwaltung (durch Digitalisierung) menschenwürdig zu gestalten und die freiwerdende Arbeitskraft an anderer Stelle einbringen zu können."...(Quelle:https://www.wirtschaft-fuer-grundeinkommen.com/about/)
 
Auf der Webseite der WFG habe ich einige interessante Infos zum Thema Grundeinkommen gelesen, wie auch viele gute Gründe aus der Wirtschaft, die meiner eigenen Ansicht mehr oder weniger entsprechen und ebenfalls viele Befürworter aus verschiedenen Branchen und Bereichen sind u.a. meiner Meinung: 
Das bedingungslose Grundeinkommen bringt zu einer Zeit wie der, in der wir gerade leben - dem 21.Jhd - sicherlich mehr Gutes für alle, als es Befürchtungen von den Skeptikern gibt. 
Ich sehe es ein, dass die Digitalisierung und Robotisierung in der Wirtschaft und auch im Bereich des Offentlichen Dienst voranschreiten werden muss.
Es ist betriebswirtschaftlich ein wichtiger Schritt, wie auch eine Entlastung für die Menschen, wenn Technik dort zum Einsatz gebracht wird, wo sie effektiver und präzieser zu einem überdurchschnittlichen Qualtiätsgewinn und zu mehr Gewinn, durch schnellere und platzsparendere Produktion eingesetzt wird.

Dazu wurde diese Technik entwickelt. Sie ist für die Industrie ein Gewinn. Ich sehe gerade deshalb, ebenfalls die Notwendigkeit der schnellen Einführung von bedingungslosem Grundeinkommen, als  humanistische Antwort auf den technologischen Fortschritt. 

Viele Menschen werden erst einmal ihre Arbeit verlieren. Sie werden einfach nicht mehr gebraucht, weil Maschinen nun effektiver alleine diese Arbeitsschritte erledigen werden: Roboter werden arbeiten, werden  anstatt von Arbeitern am Fließband stehen oder sie sind einsetzbar, ohne menschliche Bediener von Maschinen zu brauchen.
Das sind grundsätzlich schöne und gute Aussichten für uns Menschen. 
Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen brauchen wir Menschen keine Angst mehr davor haben, nun in Armut oder Arbeitslosigkeit zu fallen! Das Grundeinkommen fängt alle auf.
Auch die Lehrstellen in den Industrien werden erst einmal weniger werden. Deshalb müssen alle dieses Grundeinkommen erhalten. Es wird weniger Auszubildende geben.
Natürlich werden in den Sozialen Berufen, in den Freien Künsten oder auch im Handwerk weiterhin Menschen gebraucht, sogar mehr Möglichkeiten werden hier entstehen: Die Menschen werden neue Ideen haben, kreativer werden und sogar angstfrei (weil sie nicht mehr um die Existenz kämpfen müssen) ihre Dienste und Dienstleistungen, ihre Künste und Talente für andere bereitstellen. 

Viele Mütter wüschen sich schon lange, mehr Zeit zu Hause bei der Familie und für Ihre Kinder - das wird nun alles endlich wahr werden! 
Auch die Väter haben die Chance, zu wählen: ob sie lieber mehr Geld im Beruf verdienen wollen oder lieber mehr Zeit mit der Familie verbringen wollen.
Verhungern muss keiner mehr, wenn alle dieses bedingungslose Grundeinkommen erhalten. Wer mehr Luxus mag, der ist freiwillig und in dem Bereich seiner Wahl immernoch im Stande, sich seinen Luxus dazu zu erwirtschaften. Jeder wird sogar deutlich leichter an Weiterbildung und Schulung teilhaben können. Somit ist eindeutig auch mehr Freude und Freiheit garantiert, bei der Wahl der nun frei wählbaren Beschäftigungen gegen Bezahlung. Und die Unternehmen können kein Lohndumping mehr machen, da jeder Mensch nun NEIN sagen kann, wenn ein Job nicht angemessen bezahlt oder sonst in irgend einer Form unerträglich wird. 

Viele Befürworter und auch die Menschen, die in sogenannten Studien/ Pilotprojekten mitmachen, wie z.B. Pilotprojekt Grundeinkommen 
https://www.pilotprojekt-grundeinkommen.de/journal/geld-spielt-keine-r olle und die schon Grundeinkommen erhalten, möchten ihre Zeit für soziale Zwecke oder die eigene Familie nutzen. Andere wollen eine Reise machen, eine Ausbildung oder einfach erst einmal Zeit haben, um sich ihrer eigenen Gesundheit zu widmen! 

Die meisten hatten doch und haben derzeit immer noch viel zu viel Stress, arbeiten rund um die Uhr und erliegen dann gesundheitlichen Defiziten. Burnout, Psychische Probleme oder andere Symptome die eindeutig entstehen, weil die Kapazitäten von Menschen bereits ausgeschöpft sind! 
Auch und nicht nur die Ressourcen der Natur, wie die der Menschen sind einfach endlich! Wirtschaftlich und psychisch kann ein Mensch nicht mit einer Maschine konkurrieren wollen, ohne sich selbst zu überfordern.
Das ist ein guter Grund, Technik sinnvoll anstelle von Menschen oder Tieren einzusetzen. 
Ich denke, es ist Unsinn, sich davor zu fürchten, faul zu werden und sich ungebraucht zu fühlen.
Wir brauchen wieder mehr Zeit für uns und unsere Mitmenschen, Freunde, Nachbarn, Kinder und müssen uns wieder mehr um die Alten, Kranken oder Bedürftigen und Beeinträchtigten selbst kümmern. Wir alle müssen privat wieder Zeit gewinnen, für  ein menschlicheres Zusammenleben und  Nachdenken über einen echten Gewinn an Lebensqualität - der nicht unbedingt immer etwas mit Konsum und Geld zu tun hat! Die Technik und Digitalisierung ermöglicht uns diesen Freiraum und zudem werden imense Gewinne generiert, die ohne diese Technik undenkbar sind!

Es geht neben den Punkten, mehr Zeit für Ehrenamt, mehr Wert der Arbeitskraft, mehr Anerkennung von Carearbeit, mehr Wirtschaftlichkeit, mehr Freude beim Arbeiten und Existenzsicherung, Konsumkraft und Steigerung der Kaufkraft jedes Einzelnen, auch um Produkt- und Lebensqualität, statt nur Quantität zu einem hohen Preis, Lebensfreude, Gesundheit, die Freiheit und Rückendeckung um "NEIN" zu sagen, wenn Arbeitsbedingungen unmenschlich sind, es geht um die Möglichkeiten, die Technik und Maschinen  für den Menschen und nicht gegen den Menschen einzusetzen. Statt Waffen zu testen, sollten wir lieber die Roboter und Digitale Systeme in der Produktion von Gebrauchsgütern einsetzen, die das Leben der Menschen und der Tiere  erleichtern, bereichern und ein würdiges weiterleben auf unserer Erde langfristig ermöglichen. Es geht darum gegen Überproduktionen aus einem falschen Aspekt heraus anzugehen, den Müllberg zu verringern , am besten zu stoppen und lieber Lösungen zu finden, ohne Substitutes für Liebe und Entspannung ein bisschen mehr Wohlstand für alle Lebewesen zeitnah zu erleben! Realität zu leben, statt einer Illusion und der eigenen Ignoranz zu erliegen und sich selbst zu zerstören! 

Ich sehe auf der Seite https://www.mein-grundeinkommen.de/magazin
viele gute Gründe und auch den realen Zustand in dem wir alle uns irgendwo befinden: Einer wirtschaftlichen Krise - der Angst um die Gesundheit - der Ausnahmesituation einer Pandemie - einer Umweltkatastrophe - etc. 
Das alles sind Auswirkungen von unserem bisherigen Lebenstil und Gründe genug, um etwas zu ändern so schnell wie möglich! Wir können so nicht mehr weiter leben! Das Grundeinkommen eröffnet Chancen und Möglichkeiten, schnellstens gebrauchte Lösungen für Umweltprobleme, Gesundheitsprobleme und wirtschaftliche, psychische und körperliche Bankrotte zu finden. 

Wenn ich lese, es soll die nächsten 10 Jahre noch debatiert werden, muss ich warnen: es bleibt keine Zeit mehr für lange Debatten! Es ist Zeit zu handeln, wir haben alles was wir brauchen um einen Kurswechsel zu wagen!
Das Gesetze im Notfall sehr schnell neu formuliert und beschlossen werden können, wissen wir seit der Pandemie und dem ersten Lockdown im Jahr 2020! Also tut endlich rechtzeitig das - was früher oder später sowieso kommt: Gebt uns endlich das bedingungslose Grundeinkommen - und macht keinen Elefanten aus einer Mücke. 

Der Verein "Mein Grundeinkommen" ist ein erfolgreiches, praktisches Beispiel für die Idee:

"Mein Grundeinkommen sammelt per Crowdfunding Geld. Immer wenn 12.000 Euro zusammenkommen, verlosen wir das Geld als Bedingungsloses Grundeinkommen: Ein Jahr lang monatlich 1.000 Euro. Ohne Bedingungen. Für Alle. "
(Quelle: https://www.mein-grundeinkommen.de/verein/team )

Hier noch ein Film auf der ARD Mediathek zum Thema bedingungsloses Grundeinkommen: https://www.youtube.com/watch?v=xulIs0bZ6l0

 

Deutschland auf dem Weg zum Grundeinkommen?

04.08.2021 ? Exakt - Die Story ? MDR Fernsehen
Video verfügbar:
bis 04.08.2022 ? 20:45 

https://www.ardmediathek.de/video/exakt-die-story/deutschland-auf-dem-weg-zum-grundeinkommen/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy8wODllYjE1Ni03NWVmLTQ5YmItOWQ4OS0xNjQxNjc2YTRhYmM/

Ich finde die Idee super und es zeigt, es gibt auch Menschen, die sogar bereit sind, in diese Idee zu investieren - das Umverteilen hat schon begonnen. Durch die Technik , Roboterie und Digitalisierung werden imense Gewinne es um so leichter ermöglichen, allen Menschen auf der ganzen Welt dieses bedingungslose Grundeinkommen zu beschaffen. Die Technik und der effektive Einsatz in der Produktindustrie, werden die Menschheit aus der Sklaverei befreien. Das dies schon lange möglich und machbar ist,  kann keiner bezweifeln. Ich frage mich schon lange: "Auf was wartet IHR noch?"


***

Der Beitrag wurde geschrieben von der Redaktion Kandake Kweensize für das Freie Radio Wüste Welle, Tübingen.


Raul Krauthausen spricht mit Expedition Grundeinkommen: https://www.youtube.com/watch?v=t0fyLLg19Ok


Sendetermine

Kandake Kweensize

15.08.2021 14 Uhr

Kandake Kweensize

15.08.2021 15 Uhr

Kandake Kweensize

29.08.2021 14 Uhr

Kandake Kweensize

29.08.2021 15 Uhr

Kandake Kweensize

12.09.2021 14 Uhr

Kandake Kweensize

12.09.2021 15 Uhr



Bilder



SENDUNG SUCHEN





Archiv





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de