Login
AKTUELL 16.05.2024
Kinder- und Jugendhörspiel "Das Tal der Goldenen Flüsse" >> weiterlesen

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Jan Henning zu Gast im Lokalmagazin

Jan Henning lieber Gitarrist als Musiker...

Jan Henning nennt sich selber lieber Gitarrist als Musiker. Der Gitarrist und Dozent der U.C.L.A. ist seit seiner frühen Kindheit von der Gitarre gefesselt und bewegt sich so aus Freude an dem Instrument interstylistisch durch die Welt der Musik. Das Instrument spielt für ihn dabei die Hauptrolle und nicht die Musik, der es dient.

Am Freitag, 08.12.23 durften wir den gebürtigen Reutlinger bei uns im Lokalmagazin begrüßen.

Er war gerade einmal  5 Jahre alt, als er das erste Mal eine Gitarre in die Hand genommen hat und somit seine Berufung fand. Von da an widmete Jan Henning seine ganze Zeit dem Instrument. Er probte täglich mehrere Stunden, sogar am Vorabend seines mündlichen Abiturs. Durch das viele Proben, erzählt uns Henning, gab er auch ursprüngliche Berufswünsche in Bereichen der Tiermedizin und des Journalismus auf. Er hatte dafür schlicht keine Zeit. Mit Mitte Zwanzig kommt dann ein unwiderstehliches Angebot bei einer prominenten Band und er zieht in die USA nach Los Angeles. Später bezeichnet er sich als Band inkompatibel. Über seine Kontakte gerät Henning in eine regelrechte Künstler-Clique, in der er auf Künstler, wie Brian Aurger(The Police), Erik Burden (The Animals) und weitere trifft, welche seiner Karriere einen großen Sprung verpassen. Hier erzählt er uns auch, dass einen die richtigen Kontakte helfen können. Jedoch sollte man nicht „Star-Struck“ sein, wenn man mit solchen Größen zusammenarbeiten möchte. Es handele sich hier mehr um einen angemessenen Respekt auf Augenhöhe, der angebracht ist. Heute lebt Henning die meiste Zeit in Los Angeles auch wenn er häufig zwischen Deutschland und den Staaten pendelt. „Los Angeles bezeichne ich gerne als meine Heimat, […] wenn alle Stricke reißen und meine Finger nicht mehr wollen, werde ich Tour Guide in LA. Da kenn ich mich aus.“ scherzt Henning.

Ein wichtiger Punkt, den Jan Henning uns im Interview erzählt, ist, dass er zwar auf Streaming Plattformen wie „Spotify“ ist, sein Hauptinteresse aber auf CD und Platte liegt.

Sein meist verkauftes Album aus 2009 ging in Asien durch die Decke. Für Henning ist die CD mehr als ein Datenträger. Wenn er eine CD verkauft, dann verkauft er ein Gesamtpaket. Es geht ihm darum, dass die Käufer auch Interesse an der Ware an sich haben. So machen umwerfende Grafiken seine CDs einzigartig.

 




Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de