Login
AKTUELL 18.04.2024
Bundesfreiwilligendienst im Freien Radio Wüste Welle – redaktionelle und medienpädagogische Radioarbeit in Teilzeit >> weiterlesen

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Stadtbücherei :: Vom Bücherschrank zur Datenbank

Im Rahmen des 75. Geburtstages der Stadtbücherei wurde am 15. August um 17:00 Uhr der Aufklärungsfilm „Vom Bücherschrank zur Datenbank- die Geschichte der Stadtbücherei Tübingen“ präsentiert. Weiterhin ist dieser auf dem städtischen YouTube Kanal unter gleichem Namen zu finden.

Die ersten Grundsteine für eine öffentliche Bücherei wurden Ende des 19. Jahrhunderts vom damaligen Bürgerverein (heute Bürger- und Verkehrsverein) gelegt, als er in einem Gasthaus zwei Zimmer für eine Wärmestube mit Lesegelegenheit anmietete. Von dieser Volkslesestube hat die Stadtbücherei einige Umzüge hinter sich, von denen die 75. Jahre Stadtbücherei erzählen.

Die damaligen Gründer; Thekla Waitz, Helene Heck, Hedwig von Heinemann, F. Naumann, Marie Froriep, Thekla Siebeck, Liebeth Meyer und ihren Ehemännern (Tübinger Professoren Philipp Heck, Karl Waitz, Julius Naumann), hatten schon 1903 (damals noch unter dem Namen Verein Volksbibliothek) die Vision, den Einwohner_innen der Stadt eine allgemein zugängliche und unkomplizierte Gelegenheit zu unterhaltender und bildender Lektüre zu verschaffen.

In der Dokumentation „Kennen Sie Tübingen?- Vom Bücherschrank zu Datenbank“ werden die einzelnen Stationen und Hürden, welche die Stadtbücherei Tübingen überwinden musste, aufgezeigt und von Dagmar Waizenegger moderiert. 


Audio

Download (9,93 MB)
finaler_Bericht_buecherei.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de