Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Dritter Ort zum Wohlfühlen :: 75 Jahre Stadtbücherei

75 Jahre Stadtbücherei. Am 7. Oktober war es endlich so weit: Nach monatelangem Umbau war die lang ersehnte Wiedereröffnung der Stadtbücherei Tübingen.

Zum Anlass der Jubiläumsfeier der Stadtbücherei Tübingen war Martina Schuler im Studio zu Gast. Schuler beschreibt ihren Weg zur Bibliothekarin und wie sie zu ihrem Beruf gekommen ist. Außerdem erzählt sie, was man mitbringen muss, um in einer Bibliothek arbeiten zu können. Unter anderem müsse man gut mit Menschen umgehen können sowie gerne organisieren, so Schuler.

Die Bibliothekarin beschreibt zudem die Besonderheiten der Stadtbücherei Tübingen. Die Stadtbibliothek zeichne sich durch ihr besonderes sowie vielfältiges Publikum aus. Dieses würde sich vor allem mit sogenannten Nischenthemen beschäftigen. Dabei werden auch längst schon vergriffene, ältere Titel immer wieder angefragt. Auch Klassiker, welche nicht mehr lieferbar sind, sind in der Bibliothek vorzufinden.

Martina Schuler erzählte, dass jedes Jahr 20 000 neue Artikel angeschafft werden. Die Stadtbibliotek der Stadt Tübingen kann dabei mit einer Kinderbücherei, einem Belletristik-Bereich sowie mit einem Sachbuchbereich dienen. Schuler geht dabei auch auf die aktuellen Angebote ein, welche die Bibliothek zu bieten hat. Auch können DVD's ausgeliehen werden.

Seit drei Jahren gibt es das streaming Angebot "Film friend". Mit einem Bibliotheksausweis können jede Menge Spielfilme, Dokus und Kinderfilme kostenlos auf filmfriend.de angeschaut werden. Nach Schuler können auch immer wieder Anschaffungsvorschläge gemacht werden.

Anlässlich des diesjährigen Jubiläums der Stadtbibliothek Tübingen wurde auch ein Blick in die Vergangenheit geworfen. Martina Schuler erzählt von der Geschichte der Tübinger Stadtbücherei und wie sich diese entwickelt hat. Seit 1985 ist die Stadtbücherei am heutigen Standort. 

Am 07. Oktober fand nun die große Wiedereröffnung statt. Durch den Umbau wurde in der Bibliothek eine gemütliche Atmosphäre geschaffen. Es habe sich nicht nur die Akustik verbessert, auch wurden zahlreiche Sitzgelegenheiten geschaffen. Der große Cafébereich lädt dabei zum Lesen und Verweilen ein. Von zentralem Interesse war insbesondere die Idee, dass Städte und Bibliotheken Orte werden, an die man einfach hingehen kann. Martina Schuler erzählt, dass die Stadtbibliothek ein Wohlfühlort sein soll, an dem man unter Menschen sein kann. Sie spricht von dem sogenannten Konzept des dritten Ortes, an dem man neben dem Zuhause und dem Arbeitsplatz seine Ruhe finden kann. 

Durch zahlreiche Angebote, soll außerdem auch schon in der frühen Kindheit ein Bezug zu Büchern geschaffen werden. Daher sei der Stadtbibliothek auch die Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindergärten wichtig. Eine umfassende Medienlandschaft, die Kinder und Jugendliche interressiert, soll im Haus angeboten werden. Mit Aktionen wie "Heiß auf Lesen", die in den Sommerferien stattfand, sollen weitere Anreize geschaffen werden.

Das neue Format "Gemeinsam Lesen" soll nun in den nächsten Wochen angeboten werden. Die Stadtbibliothek Tübingen will in Zukunft Impulse für Nachhaltigkeit, Ökologie und Klima setzen. Ziel sei es, eine grüne Bibliothek zu werden. 

Am 7. und 8. Oktober öffnete die Stadtbücherei ihre Türen zum Jubiläumsfest. Dabei konnten Konsolenspiele aus den 70er, 80er und 90er Jahren entdeckt werden. Von Musik, Tanz und gemeinsamen Frühstück bis zum Vorlesefriseur Daniel Beuerbach gab es ein buntes Programm.


Audio

Download (14,56 MB)
Stadtbibliothek_kurz.mp3


Download (66,76 MB)
Stadtbibliothek_lang.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de