Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Vogelschiss :: Die Graphic Novel gegen Rechts

„Vogelschiss – Die Graphic Novel gegen Rechts“ ist eine wilde Abenteuergeschichte. Frauke Bahle und Joachim Schneidmadl, die das Buch schrieben, erzählen Hintergründe über ihre politische Meinung und die Entstehung der Graphic Novel.

Vogelschiss ist eine Graphic Novel gegen Rechts. Dabei geht es um Eleni, die als alleinerziehende Mutter sehr viel zu tun hat und sich wenig mit Politik auseinandersetzt und ihrem Nachbarn Rudi, der gerne politische Reden schwingt, aber nicht ins Handeln kommt. Als in ihrer unmittelbaren Nähe ein Attentäter aus rassistischen Motiven neun Menschen erschießt beschließen die Beiden gegen Rechtsextremismus aktiv zu werden.

Sie beginnen damit Wahlplakate der Afd zu überschreiben, sich auf Social Media gegen Rechts zu positionieren und Eleni entwirft Fußballtrikots für ihren Sohn auf denen Sprüchen und Grafiken gegen Rechts abgebildet sind.

Im Verlauf der Geschichte reagieren die Protagonist*innen auf eine Aussage von Alexander Gauland, in welcher er den Nationalsozialismus als Vogelschiss in der deutschen Geschichte bezeichnet, indem sie das Gebäude der Afd-Bundesgeschäftsstelle mit Vogelfutter besprühen. Am nächsten Tag ist es voller Vögel und Vogelschiss. Daraufhin erfahren Eleni und Rudi Bedrohungen und Gewalt von Rechts. Eleni verzweifelt und findet sich im inneren Konflikt wieder, bei dem sie entscheiden muss, ob sie dem Druck von Rechts nachgibt, oder weiter macht.

Dann nimmt die Geschichte einen Wandel. Durch Social Media werden viele Organisationen und Privatpersonen auf ihren Aktivismus aufmerksam. Durch diese Unterstützung von allen Seiten fassen Eleni und Rudi wieder Mut und es kommt zu einer erfolgreichen Abschlussszene.

Die Autorin Frauke Bahle und der Autor Joachim Schneidmadl erzählen von dem Entschluss, die Graphic Novel zu schreiben und von der Umsetzung dieser. Besonders ist, dass die Novel mit Zitaten von AfD-Politikern und deren extremistischen Fans gespickt ist, welche durch eine blaue Schriftfarbe gekennzeichnet sind.

Mit dem Buch wollen die Autor*innen zeigen, für was die Afd-Partei wirklich steht und Mut machen, sich gegen Rechtsextremismus zu engagieren. Persönlich hat die Auseinandersetzung mit dem Thema Fraukes und Joachims sowieso schon vorhandene Ablehnung gegen Rechts gefestigt und hat ihnen die Grenzen ihrer Toleranz noch einmal deutlich aufgezeigt. Auch die Beiden haben als Reaktion auf ihr Buch schon Beleidigungen und Anfeindungen von Rechts erfahren, lassen sich davon jedoch nicht unterkriegen, genau wie ihre Protagonisten.

Das Buch Vogelschiss wird außerdem verlost, die Anmeldung dazu findet ihr unter diesem Link: https://www.wueste-welle.de/events/view/id/187676/date/1631829600


Audio

Download (14,31 MB)
Vogelschiss_final.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de