Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

The Journey Back :: Vorgeschmack auf das GOM live-Festival

Die Band "The Journey Back" spielt am 11. September auf dem GOM live-Festival und gibt uns schon jetzt einen Vorgeschmack auf ihre Musik und liefert Hintergründe zur Bandgeschichte und Philosophie.

Mario und Yannik sind Teil der Band „The Journey Back“. Die beiden wurden sehr von der Musik der 2000er-Jahre geprägt, so baut ihre eigene Musik heute auch darauf auf. Diese lässt sich grob als melodischen Punkrock bezeichnen, doch sind die Bandmitglieder für fast jeden Musikstil offen und würfeln einfach alles zusammen, worauf sie Lust haben.

Den ersten gemeinsamen Auftritt hatten die vier Mitglieder im Dezember 2017. Dieser Zeitpunkt lässt sich als Bandgründung festlegen, da auch Name und Logo dort entstanden sind. „The Journey Back“ war ursprünglich eine Textzeile, die es jedoch nie in einen endgültigen Song geschafft hat, sich dafür allerdings als Bandname sehr gut eignete.

Mario und Yannik singen beide in der Band. Dabei ist keiner von ihnen der Erst- oder Zweitsänger, sondern sie teilen die Texte untereinander auf, so dass beide „Main“ singen. Meistens singt jedoch derjenige, der das Lied schreibt auch den größten Teil des Textes. Live ist diese ungewöhnlichere Aufteilung ab und an eine Herausforderung für die Band, so dass sie entweder zuvor kurz Bescheid geben müssen oder in manchen Fällen einfach auch darauf hoffen, dass es funktioniert.

Ihre Songs entstehen meistens „ganz langweilig zuhause auf dem Sofa“, trotzdem stecken oft sehr ernste Themen hinter den Texten. Mario und Yannik erzählen, dass sie vor allem Texte berühren, die sich mit Themen, die sie selbst auch beschäftigen und eigenen Erfahrungen auseinandersetzen. Über etwas, dass sie selbst nicht fühlen können die Beiden keine Texte schreiben. Das macht sie natürlich verwundbar, doch sie stehen hinter ihrer Musik. Sie hoffen außerdem, dass sich mit ihrer Offenheit Menschen verstandener und nicht mehr alleine fühlen.

Die Corona Pandemie hat der Band teilweise sogar gut in die Karten gespielt. Am Anfang des ersten Lockdowns mussten sich Mario und Yannik zwei neue Mitglieder suchen. Die Suche war zunächst durch eingeschränkte Möglichkeiten zum Proben etwas erschwert, doch haben sie schließlich über das Internet neue Mitglieder gefunden. Diese hatten dann, dank der pandemischen Lage ohne Konzerte viel Zeit, um sich die Lieder anzueignen.

Am 11. September hat die Band nun ihren ersten Auftritt seit Beginn der Corona Pandemie bei dem GOM live-Festival in Gomaringen und sie wollen mal alles raus lassen, was sich die letzten Monate angestaut hat.


Bilder





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de