Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Blickfeld :: Photo Open Air :: Doppelfolge zu Henning Brandes und Ingrid Pohl

Henning Brandes fotografiert gerne Lost Places und Ingrid Pohl vermischt Realität und Imagination um transformierend Raum für neue Erfahrungs- und Bedeutungsmöglichkeiten zu öffnen.

"Meine Fotos erzählen von Veränderungen, Verlassene orte und darin befindliche Dinge sind Zeugnisse von vergangenen Zeiten und dem Verfall un dder Zerstörung preisgegeben. Sie werden in Bezug gebracht mit den Menschen, die ich dorthin mitnehme." so Henning Brandes über seine Fotos. Er sucht sich gerne verlassene Orte aus, dorthin geht er mit einem Model und macht Fotoshootings. manchmal dauert die Suche nach dem perfekten Ort 6-7 Stunden. Welche Fotos inszeniert sind und welche die Realität zeigen, lässt er offen. Seine Bilder ergänzen sihc besonders gut mit den Bauzäunen auf denen die Bilder gespannt sind.

Die Künstlerin Ingrid Pohl aus Stuttgart ist Psychoanalytikerin und ihre drei vorgestellten Bilder "Intimacy 1-3" verweisen auf menschliche Urerfahrungen des Alleinseins und des Versuches, sich in der Außen- und Innenwelt zu finden. Ihre Fotos bestehen aus 30 Ebenen, in denen sich Fotografie und Malerie vermischt.

 


Audio

Download (23,87 MB)
letzte_Folge_Henning_und_Ingrid.mp3



Bilder





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de