Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Verliebte in ihrer eigenen Welt :: Romeo und Julia im Reutlinger Sommertheater

Das Reutlinger Theater „Die Tonne“ führt seit dem 8.Juli und noch bis zum 1. August das Shakespeare Stück „Romeo und Julia“ auf.

„Romeo und Julia“ ist eine zeitlose Geschichte über Themen, die alle Menschen betreffen: Streit, Konflikte, Generationen und die Liebe. Diese Inszenierung ist jedoch etwas besonderes: Die beiden Protagonisten sprechen kein einziges Wort, sie Tanzen nur. Das funktioniert allerdings sehr gut.

Die Nebendarsteller haben Text und durch die Emotionen, die durch den Tanz und die Musik transportiert werden, erschließt sich einem die Geschichte trotzdem. Man hat sogar das Gefühl, das Stück noch intensiver zu erleben. Verliebte versteht man sowieso nicht, sie leben in ihrer eigenen Welt und sprechen ihre eigene Sprache. Das haben auch die Zuschauer so wahrgenommen.

Das Bühnenbild war modern, aber nicht zu aufdringlich gestaltet, um dem Zuschauer noch eigenen Raum für Interpretationen zu lassen. Das wichtigste Element war eine große Treppe auf Rollen, die auf der Bühne verschoben werden konnte und so das Bühnenbild einfach verändert und eine neue Szene geschaffen werden konnte. Einer der Gäste meldete nach der Premiere zurück: Die Tanzenden wissen wie man stirbt.

Damit geht auch ein großes Lob an den Choreographen Yaron Shamir. Er möchte mir seiner Arbeit den dem Stück daran erinnern, Liebe und Freiheit niemals für selbstverständlich zu halten.


Audio

Download (16,66 MB)
RomeoUndJuliaV2.mp3



Bilder




Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de