Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Stolpersteine: "Die Fußnoten der Stadt"

"Fußnoten der Stadt" Das ist ein Zitat aus den vielen positiven Rückmeldungen zu einer Aktion, die NS-Verbrechen in Tübingen auf kreative Weise sichtbar macht.

Es sind vorerst die letzten Stoplersteine in Tübingen. 26 an der Zahl. Sie markieren die letzten freiwillig gewählten Wohnorte von Jüdinnen und Juden.

Der Weg von der Planung bis zur Versenkung war lang und verbalen Steinen übersäht. Günter Häfelinger (Mitinitiator der Tübinger Stolpersteine) erzählt von der Ausdauer und Engagemnet das alle Beteiltigen zu Eigen war.

Die Teilnehmer der Abschlussfeier in der Kreuzkirche (13. Juli 2020) erinneren an die Täter, an couragierte Bürger (Vortrag von Dr. HP Willi über Reuchlin) und Oskar Otto (Jugendguides) stellte eine Variation des Umgangs mit der NS-Geschichte Tübingens vor. Durch die Feier führte Pastor Lars Heinrich.


Audio

Download (22,27 MB)
AbmischungStolpersteine.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de