Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Katharina Wezel & Marcel Vondermaßen :: Ethik-Blog "BedenkZeiten"

Katharina Wezel und Marcel Vondermaßen arbeiten im Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Uni Tübingen. Zu Corona-Zeiten haben sie gemeinsam den Blog „BedenkZeiten“ ins Leben gerufen, welcher sich in Bezug auf die Pandemie mit gesellschaftlichen Fragen beschäftigt. Wir haben die Beiden im Logalmagazin zum Interview zu Gast gehabt.

Das Zentrum für Ethik in den Wissenschaften beschäftigt sich seit Jahren mit den Schwerpunkten „Gesellschaft, Kultur und gesellschaftlicher Wandel“, „Ethik und Bildung“ und „Biologie“. Aus letzterem Schwerpunkt ist die Idee für das Zentrum überhaupt erst entstanden. Seitdem diskutieren Wissenschaftler interfakultär und international über Themen, welche Wissenschaft und Ethik gleichermaßen bewegen.

Zu Zeiten einer Pandemie kommen in diesem Rahmen verhäuft Fragen und Diskussionsgrundlagen auf. Und so hatte Katharina Wezel im Kollegengespräch die Idee, genau solche Fragen mehr an die Öffentlichkeit zu adressieren und einen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu etablieren.

So wurde der Blog „BedenkZeiten – Ein Ethik-Blog in Zeiten der Corona-Pandemie“ zu einem Herzensprojekt von Katharina, Marcel und den anderen Wissenschaftler_innen des Zentrums für Ethik in den Wissenschaften. Pro Woche werden ein bis zwei Beiträge produziert und auf der Website des Zentrums veröffentlicht.

Behandelt werden sowohl persönliche Themen, wie Trauerarbeit oder Schwierigkeiten bei der Kinderbetreuung, aber auch wissenschaftliche Fragenstellungen zur aktuellen Situation. Ein Beitrag ist 6000-8000 Zeichen lang und für ein breites Publikum möglichst verständlich aufbereitet. Für jeden, der sich mit dem entsprechenden Thema tiefergehend auseinandersetzen möchte, gibt es passende Quellen als Vertiefungsmöglichkeiten.

Die Themen, welche im Blog aufgegriffen werden, reichen von auftretenden Problemen in der Pflege bis hin zur Rolle der Jugend in der Krise. Die Stoßrichtung des Blogs ist dabei klar: Es geht weniger darum, explizite Lösungswege zu kommunizieren, sondern vielmehr darum, bestehende Probleme und Gefahrstellen konkret aufzuzeigen. Schließlich sind die Mitarbeiter_innen des Zentrums für Ethik in den Wissenschaften dazu befähigt, das große Ganze zu sehen und versuchen dies über den Corona-Blog an eine breite Öffentlichkeit zu kommunizieren.

Katharina und Marcel machen außerdem deutlich, dass Wissenschaftler_innen auch nur Menschen sind. Und da die Wissenschaft immer noch ein Prozess ist, können diese sich auch irren und bisherige Aussagen negieren oder verändern. Schnelle und vor allem einfache Antworten auf Probleme finden – etwas was die Wissenschaft, insbesondere in Krisenzeiten, nicht leisten kann. Um dem entgegen zu gehen, haben Katharina, Marcel und ihre Kolleg_innen den „BedenkZeiten“-Blog ins Leben gerufen.

Wünschenswert wäre natürlich auch, dass der Blog auch über die Corona-Zeit hinaus existieren kann und eine Kommunikationsbrücke für ebensolche Probleme und Fragestellungen darstellt. In diesem Rahmen gibt es im Zentrum für Ethik in den Wissenschaften jedoch auch bereits eine zweite Idee: Ein Podcast, der genau die Menschen zu Wort kommen lässt, über deren Herausforderungen in der wissenschaftlichen Berichterstattung hauptsächlich in der Theorie berichtet wird.


Audio

Kurzversion des Interviews mit Katharina Wezel & Marcel Vondermaßen

Download (11,9 MB)
Katharina_Wezel_-_Marcel_Vondermasen_Kurzversion.mp3


Langversion des Interviews mit Katharina Wezel & Marcel Vondermaßen

Download (56,51 MB)
Katharina_Wezel_-_Marcel_Vondermasen_Langversion.mp3



Bilder





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de