Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Rezension :: Corona – Nichts wird mehr sein wie es war

17 Kurzgeschichten von 17 Autoren – und eine hoffnungsvolle Perspektive auf die Pandemie

Es beginnt mit einem Dankeschreiben; ein Dankeschön an alle Helfenden zu diesen schweren Zeiten. Es ist nicht traurig geschrieben, nicht bedrückend oder trübsalblasend. Stattdessen ist es hoffnungsvoll, und die folgenden Geschichten begeben sich immer weiter in die positive Richtung. Die 17 Autoren haben in "Corona – Nichts wird mehr sein wie es war" einen erfrischenden Blickwinkel gefunden, diese Pandemie zu beleuchten.

Das Thema wird spielerisch behandelt. Jeder Autor hat eine Kurzgeschichte von ziemlich genau 3 Seiten geschrieben, wobei jede einzelne einen neuen Aspekt der Pandemie aufgreift. Der Zwangsurlaub, die Langeweile in der Isolation, dass die Schulen geschlossen haben, das viele Hamsterkaufen. Die Themen sind zwar bekannt, der Ton, mit welchem die Autoren darüber schreiben, ist aber ein neuer. Man solle die Pandemie eher als Chance nutzen, einen neuen Blick auf die Welt zu erhalten und das Leben und die kleinen Dinge mehr wertzuschätzen. Eine wichtige Message, die in den liebevoll verpackten Geschichten charmant verpackt ist. Gerade Diejenigen, welche durch Corona niedergeschlagen sind, sollten das Buch lesen, damit man das positive im Virus entdecken kann.


Audio

Download (3,54 MB)
Fertig.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de