Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Was Tübingen bewegt :: 27. März

Wir haben uns wieder einmal die Leserbriefe des Schwäbischen Tagblatts vorgenommen und präsentieren euch die Highlights aus dem Zeitraum vom 20. bis 23. März.

Was bewegt Tübingen im Moment? Klare Antwort – Corona.

Zum Glück verlieren die Tübinger im Angesicht der Krise noch nicht gänzlich ihren Humor. In dieser Ausgabe von „Was Tübingen bewegt“ hören wir einige satirische Kommentare zu verzweifelten Hamsterkäufern oder den nun wohl auch untersagten Krötenwanderungen. Kritisch betrachtet werden trotz Lohnausfall weiterhin verlangte Mietzahlungen, die Anwerbung von Pflegekräften aus dem Ausland und das überall herrschende Chaos. Highlight ist auch in dieser Ausgabe ein Gedicht zum Thema.

Ganz besonders scheiden sich die Geister zu einem Tagblatt-Artikel des Infektiologen Prof. Peter Kremnser. Dieser erhält in der Leserbriefsparte harte Kritik und gleichzeitig Zuspruch.

Positiv hervorgehoben wird abseits von Corona der immer noch fortgeführte Brauch des Jurtens durch die Pfadfinder der Royal Rangers zwischen Ofterdingen und Dettingen.

Anmerkungen gibt es außerdem zur Diskussion um den Rottenburger Schlachthof und die Samstags-Organisation gegen die EU-Flüchtlingspolitik auf dem Holzmarkt in Tübingen.

Zum Schluss gibt es bei „Was Tübingen bewegt“ ein weiters kleines Gedicht zu Ehren der in Hirschau gefällten Hainbuchen.


Audio

Was Tübingen bewegt vom 27. März 2020

Download (16,35 MB)
Was_Tuebingen_bewegt_2.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de