Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Spielen Sie doch mal einen Tango, Maestro :: Rezension von Frederica

Bei der Premiere von Enrico Urbaneks Stücks „Spielen Sie doch mal einen Tango Maestro“ in der Reutlinger Tonne konnte Frederica in die Welt der argentinischen Musiklegende eintauchen. Ein Stück über Musik, Leben und Vergänglichkeit.

Nach einem Schlaganfall sitzt Tango Nuevo Begründer Astor Piazzolla zwei Jahre im Rollstuhl. Sein starker Wille hat ihn weit gebracht, dem Tod kann er aber nicht trotzen. Mit Musik, Dramatik und einem ominösen Erzähler steuert das Publikum auf Piazzollas Ende zu. Das Stück wirft die Frage auf, was nach der Krankheit bleibt und zeigt die Dominanz der Vergänglichkeit. Basierend auf der realen Piazzolla Biographie, wird ein Lebenswerk gezeigt, das wie im Schnelldurchlauf vor den Augen des Sterbenden abläuft.

Was das Stück trägt ist eindeutig die Musik, manche Lieder klingen wie Gute Nacht Lieder sehr beruhigend, andere aufregend und wütend. Am Schönsten ist es den Höhen und Tiefen der Musik zu lauschen, wie sie sich auftürmt und dann ganz langsam abebbt, ins Nichts verschwindet. Passend zum Thema Tod und Ende des künstlerischen Lebenswerks. Tango Maestro zieht auch Neulinge mit seinen Rhythmen schnell in den Bann.

Die bittersüße Hommage an den Musiker zieht sich von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter und lässt Schönes und Unschönes Revue passieren. Die Themen von Liebe, Karriere bis zur kulturellen Identität sind aktuell…aber entpuppen sich als vergängliche Fetzen des Lebens. Wenn Piazzolla ablebt hat man ein ganz mulmiges Gefühl in Magen, als hätte man einen Menschen die letzten zwei Stunden so intensiv kennengelernt, dass es fast traurig ist ihn zu verlassen.

Fredericas Meinung zu „Spielen Sie doch mal einen Tango Maestro“ in der Reutlinger Tonne gibt es in der Rezension.

 


Audio

Download (23,88 MB)
TangoMaestro_Abmischung.mp3



Bilder





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de