Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

100 Jahre Pausa - 100 Jahre Bauhaus :: Aufstieg und Fall einer Firma

Vor den anstehenden Premiere waren der Dramaturg Georg Kistner und Festival-Koordinator Michael Hanisch bei uns im Studio und sprachen über ihr Theaterprojekt im Rahmen des Jubiläumsfestivals

Die Idee des Theaterprojekts von Franz Xaver Ott ist es, die Gründungsgeschichte und ihre vor allem für die Region und speziell für die Stadt Mössingen bedeutende Geschichte zu erzählen. Dabei spielt die Gründungsfamilie Löwenstein eine wichtige Rolle und wird im biographischen Stück begleitet.

Vor allem die Frage, ob und wie man eine historische Wahrheit erzählen kann, beschäftigte den Dramaturgen Georg Kistner und sein Team dabei. Um die individuellen Biographien von Einzelpersonen zu schützen, wurden stellvertretend Typen geschaffen, die repräsentativ fungieren.

Weil im Rahmen des Festivals "100 Jahre Pausa - 100 Jahre Bauhaus" auch Weltgeschichte erzählt wird, sind die Jahrzehnte durch unterschiedliche Kostüme, Sprache und Musik getrennt. Das Stück wird dabei wieder von der Württembergischen Philharmonie begleitet. Zusätzlich wird ein Bürgerchor eingebunden, der eine zentrale Rolle spielt.

Der besondere Spielort der Bogenhalle in Mössingen bietet als "musealer Ort" natürlich seinen eigenen Charme, wie Kistner im Interview sagt. Allerdings bringe die Halle natürlich ihre ganz eigenen Herausforderungen visueller und akkustischer Art mit sich.

Die Premiere findet am Donnerstag, den 11. Juli statt und das Stück wird mehrmals wöchentlich bis zum 28. Juli gespielt.


Audio

Download (16,09 MB)
Interview_kurz.mp3


Download (66,95 MB)
Interview_lang.mp3



Bilder




Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de