Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Festival de Cine Español :: Franco vor Gericht

Auf dem Festival de Cine Español wurde der Film "Franco vor Gericht" von Lucía Palacios und Dietmar Post gezeigt. Die Wüste Welle interviewte den Regisseur Dietmar Post.

"Franco vor Gericht" (engl.: "Franco on Trail") handelt von Verbrechen während des spanischen Bürgerkrieges 1936-39 und der darauffolgenden Diktatur unter Franco bis 1975. Da spanische Gerichte bislang die Verbrechen nicht aufgekärt haben, bemüht sich seit 2010 die argentinische Justiz, noch lebenden mutmaßlichen Tätern der Franco-Diktatur den Prozess zu machen. Die Regisseure befragten 2014 dazu Zeugen in Spanien.

Dietmar Post erzählt von der Aufarbeitung durch die argentinische Anklageschrift, die die Verbrechen während der Franco-Diktatur aufzeigt. Der Film veranschaulicht Fälle, welche die Anklageschrift wiederspiegelt.

Bei der Veröffentlichung des Films kam es zu Schwierigkeiten aufgrund seiner Machart. Laut dem WDR sei er zu unemotional, außerdem meinte Post, der Film sensationalisiere keinen Skandal, worauf der WDR beinahe die Produktion stoppte.

Post erklärt, wie der Faschismus in Spanien aufkam und wie er sich von Ländern wie Deutschland und Italien unterscheidet. Er spricht über die gewaltvolle politische Säuberung, wodurch tausende Arbeiter und arme Bauern ums Leben kamen.

Es bleibt die Frage offen, ob Verbrecher verurteilt werden, denn die spanische Rechtsprechung unterstützt die Aufklärung der Gewalttaten unter Franco bislang nur bedingt. Die Opfer wünschen sich eine offizielle Gerichtsbestätigung und Gerechtigkeit.


Audio

Download (24,23 MB)
franco_vor_gericht_kurz.mp3


Download (91,55 MB)
franco_vor_gericht_komplett-MP3.mp3



Bilder




Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de