Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Benefizabend :: Seenotrettung an Europas Außengrenzen

Am 30. November 2018 fand im franz.K ein Benefizabend für die Seenotrettung an Europas Außengrenzen statt, wo viele Künstler aus der Region auftraten.

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Seebrücke RT/TÜ statt. Die Organisation gründete sich im Juni 2018. Marcus Groda von der Seebrücke erzählte, dass er mit Freunden und Bekannten zusammen eine Demonstration plante und auch durchführte. Grund für die Demonstration war damals, dass die Lifeline vor Malta lag und nicht in maltesische Gewässer einlaufen durfte. Dadurch entstand dann die Seebrücke RT/TÜ.

Am Benefizabend für die Seenotrettung an Europas Außengrenzen stand vor allem die aktuelle Situation im Mittelmeer im Vordergrund. Zum Zeitpunkt der Veranstaltung durfte ein kleines Fischerboot mit 12 Personen keinen sicheren Hafen anfahren. Sie waren bereits seit über einer Woche unterwegs und das Wetter wurde immer stürmischer. Es gab sogar bereits medizinische Notfälle auf dem kleinen Boot. Der Grund, warum das Boot nicht anlegen durfte ist, dass sich zum Teil Flüchtlinge an bord befanden. Inzwischen laufen Verhandlungen darüber, dass Malta das Boot anlegen lässt.

Im Verlauf des Abends wurde auch auf die Fotoausstellung „Kindheit zwischen Trümmern“ von Ahmad Salah im Obergeschoss des franz.K aufmerksam gemacht. Sie zeigt Fotografien der bombardierten Stadt Douma in Syrien.


Audio

Download (16,69 MB)
Benefizabend_fuer_Seenotrettung.mp3



Bilder





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de