Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Filmfest FrauenWelten :: Rezension "Invisible"

Der Film "Invisible" handelt über die 17-jährige Ely, welche mit ihrer Mutter in einer kleinen Wohnung in Buenos Aires wohnt. Sie wird unerwartet schwanger, doch Abtreibung ist in Argentinien verboten.

Im Rahmen des Filmfest FrauenWelten 2018 wird der Film "Invisible" vom Regisseur Pablo Giorgelli gezeigt. Er erschien im Jahr 2017 und wurde in Argentinien und Brasilien produziert. Die Originalfassung ist in spanischer Sprache. Die Hauptrollen werden von Mora Arenillas (Ely) und Diego Cremonesi (Raúl) gespielt.

Im Mittelpunkt steht die 17-jährige Ely, welche nach der Schule in einer Tierarztpraxis arbeitet, um sich und ihre alleinerziehende Mutter zu finanzieren. Sie hat eine Affaire mit ihrem verheirateten Chef Raúl und wird unerwartet von ihm schwanger. Ely will das Kind nicht bekommen, doch Abtreibung ist in Argentinien verboten.

Sie überlegt sich, das Kind mit Hilfe von Pillen abzutreiben, doch diese sind ohne Rezept nur auf dem Schwarzmarkt erhältlich. Raúl gibt Ely die Kontaktdaten von Gloria, welche in einer Klinik arbeitet, wo Abtreibungen unter gewissen Umständen durchgeführt werden dürfen. Beim Betreten der Klinik beginnt Ely allerdings an ihrer Entscheidung zu zweifeln.

Im Film gibt es wenig Schnitte und dafür längere Szenen, wodurch er langsam wirkt. Dies gibt dem Zuschauer die Gelegenheit, sich besser in Ely hineinzuversetzen. Der Film wird von dunklen und nächtlichen Szenen dominiert, welche eine gewisse Heimlichkeit ausdrücken, denn Ely und Raúl wollen beide, dass das Kind geheim bleibt.

40% der Weltbevölkerung wohnt in Ländern, in denen Abtreibung nur unter bestimmten Umständen erlaubt ist. Der einzige Grund für eine Abtreibung ist meistens die Gefährdung des körperlichen Wohls der Mutter. Der Film regt zum nachdenken darüber an, warum Frauen in vielen Ländern noch immer nicht über ihren eigenen Körper bestimmen können.

Der Film ist zu sehen am Samstag, den 24. November 2018 um 18 Uhr im Kino Museum und am Montag, den 26. November 2018 um 20:30 Uhr im Kino Museum.


Audio

Download (10,92 MB)
Rezension_Invisible.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de