Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Französische Filmtage 2018 :: America

Im Rahmen der Französischen Filmtage 2018 wurde der Film "America" von Claus Drexel gezeigt, in welchem es über die vielfältigen Lebensrealitäten in den USA geht. Im Anschluss gab es eine Diskussion über die Produktion und Inhalte des Films.

Der Film "America" vom Regisseur Claus Drexel wurde am 3. November 2018 im Kino Atelier in Tübingen gezeigt. Er thematisiert die Präsidentschaftswahlen, die Waffengesetze und die verschiedenen Lebensrealitäten in den USA. In einer anschließenden Diskussion nach dem Film erzählt der anwesende Regisseur Claus Drexel etwas über die Dreharbeiten des Films.

Der Drehort des Films ist Seligman, eine kleine Stadt an der ehemaligen Route 66 im Bundesstaat Arizona. Claus Drexel sprach Bewohner aus Seligman auf der Straße an und fragte sie, ob sie mit ihm ein Interview über Amerika führen wollen. Die Interviews fanden in den Wohnzimmern der Bewohner statt, um als Zuschauer einen Einblick in ihr Leben zu bekommen. Die Antworten aus den Interviews schnitt Claus Drexel zu seine Film "America" zusammen.

Zwischen den verschiedenen Interviews gibt es eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen aus Ariziona zu sehen. Diese zeigen den Grand Canyon, das Monument Valley und viele verlassene Geschäffte und Autos.

Im Rahmen der Diskussion nach dem Film erklärt Claus Drexel die Sicht der Amerikaner in Bezug auf ihre Waffen und wie die Demokraten und Republikaner zueinander stehen. Bei der Diskussion hatte auch das Publikum die Chance, Fragen zu stellen. Diese reichten über das Verständnis der Amerikaner zum Klimawandel über die Zukunftsperspektiven für die jüngere Generation in der kleinen Stadt Seligman.


Audio

Download (22,21 MB)
Diskussion_zum_Film_America.mp3



Bilder




Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de