Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Schwimmen für alle Kinder

Heute waren Dagmar Müller, Zaitoun Khadeeda, Sherko Zada, sein Vater Khalil Zada, sowie die beiden Rettungsschwimmer Anna Rau und Mouhanad Hasson bei uns im Studio. Sie sind alle Teil des Projektes “Schwimmen für alle Kinder”.

Dagmar Müller ist die Initiatorin von “Schwimmen für alle Kinder”. Das Projekt bietet Kindern aus Familien mit einem Migrationshintergrund, aber auch aus deutschen Familien, die sich keinen Schwimmunterricht leisten können, die Möglichkeit, Schwimmen zu lernen. Anfangs war ein Umfang von 30 Kindern geplant, doch mittlerweile hat das Projekt insgesamt 606 Teilnehmer. Momentan sind 244 Teilnehmer im Programm. Das zeigt die große Notwendigkeit des Projektes, das längst nicht mehr nur Kindern das Schwimmen beibringt. 49% der Teilnehmer sind älter als 10 Jahre. Ein Teil davon ist sogar älter als 16 Jahre.

Sherko Zada ist 11 Jahre und hat den Schwimmunterricht bereits erfolgreich absolviert. Ihm hat das Schwimmtraining viel Spaß gemacht. Sein Vater Khalil Zada war während des Schwimmunterrichts meist dabei und erzählt, wie wichtig es ihm war, dass sein Sohn das Schwimmen erlernt.

Frau Müller freut sich besonders, dass immer mehr Mädchen und junge Frauen den Schwimmunterricht besuchen. Zaitoun Khadeeda ist eine von ihnen. Sie geht in den Schwimmunterricht von Rettungsschwimmerin Anna Rau und berichtet, wie sie es schaffte, ihre Angst vor dem Schwimmen und vor dem Wasser zu überwinden. Anna Rau betont, was am wichtigsten ist, bei der Arbeit mit Menschen, die geflüchtet sind: Geduld, Verständnis und Empathie.

Mouhanad Hasson ist ebenfalls Rettungsschwimmer und unterstützt das Projekt “Schwimmen für alle Kinder” mittlerweile seit einem Jahr. Er beschreibt, dass besonders geflüchtete Kinder viel Angst vor dem Wasser haben. Sie sollen deshalb nicht nur Spaß während des Unterrichts haben, sondern auch lernen, sich selbst zu vertrauen um so ihre Angst zu überwinden.

Das Projekt ist jedoch nicht nur auf die Hilfe von tatkräftigen Rettungsschwimmern angewiesen, sondern auch auf Spenden. Wer spenden möchte kann das gerne unter dem Konto des "Förderverein Lokales Bündnis für Familie Tübigen e.V.". Wer weitere Informationen zum Projekt haben möchte kann sich außerdem gerne per Mail an die Initiatorin wenden (Dagmar.Mueller@gatm.de).  “Schwimmen für alle Kinder” ist außerdem Sozialpartner vom Umbrisch-Provenzalischen Markt und vom ERBE-Lauf. Das Team wird vor Ort sein mit einem Stand in der Hafengasse und dort T-Shirts und Funktionshandtücher für Spenden anbieten.


Audio

Download (13,65 MB)
Schwimmen_fuer_alle_Kinder_kurz.mp3


Download (61,61 MB)
Schwimmen_fuer_alle_Kinder_komplett.mp3



Bilder






Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de