Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Am Rand wird’s interessant :: Wennfelder Garten Hausflur

Anders wohnen im Tübinger Süden: Französisches Viertel, Wennfelder Garten, Wagenburgen. Guido Szymanska nimmt uns mit auf einen Rundgang durch die Sonderausstellung, die vom 23. Juni bis zum 28. Oktober im Tübinger Stadtmuseum stattfindet. Diesmal mit der Station: “Wennfelder Garten Hausflur”

Die dritte Station der Ausstellung  “Am Rand wird’s interessant - Anders wohnen im Tübinger Süden: Französisches Viertel, Wennfelder Garten, Wagenburgen” ist ein begehbarer Hausflur einer typischen Wohnung im Wennfelder Garten aus den frühen fünfziger Jahren. Die Wohnung bestand aus einem Bad, einer wohnküche und einem Wohn-/ Schlafzimmer.

In der Wohnung hat man die Möglichkeit noch originale Stücke, wie die Tapete und den Fußboden zu bestaunen. Des weiteren gibt es noch einen originalen Mietvertrag und eine Audiosequenz einer Zeitzeugin, die in einer solchen Wohnung gelebt hat. Guido Szymanska betont außerdem die Sesshaftigkeit der Bewohner im Wennfelder Garten. In keinem anderen Quartier haben die Menschen so lange gewohnt.


Audio

Download (6,98 MB)
3_Am_Rand_-_Wennfelder_Garten_Flur.mp3



Bilder




Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de