Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Am Rand wird's interessant :: Mobiles Wohnzimmer

Anders wohnen im Tübinger Süden: Französisches Viertel, Wennfelder Garten, Wagenburgen. Guido Szymanska nimmt uns mit auf einen Rundgang durch die Sonderausstellung, die vom 23. Juni bis zum 28. Oktober im Tübinger Stadtmuseum stattfindet. Diesmal mit der Station: “Mobiles Wohnzimmer”

Die erste Station der Ausstellung ist das “mobile Wohnzimmer”. Der Anhängeraufbau soll die Atmosphäre eines gemütlichen Wohnzimmers simulieren. Ein Sofa, eine Stehlampe und weitere Objekte luden die Bewohner der Viertel dazu ein, näher zu kommen und mit den Mitarbeitern des Stadtmuseums ins Gespräch zu kommen. Das “mobile Wohnzimmer” wurde an verschiedenen Standorten in allen drei Quartieren aufgestellt und weckte dort das Interesse der Anwohner. Diese stellten teilweise sogar Objekte bereit, die jetzt in der Ausstellung betrachtet werden können, oder waren zu langen Interviews bereit. Die Ausstellung “Am Rand wird’s interessant - Anders wohnen im Tübinger Süden: Französisches Viertel, Wennfelder Garten, Wagenburgen” ist deshalb eine partizipative Ausstellung.

Darüber hinaus war es dem Stadtmuseum wichtig, die Community vor Ort zu stärken. Veranstaltungen wie z.B. der  “So geht’s Markt”, bei dem die Bewohner der Viertel ihre Kompetenzen darstellen konnten und so auch ihren Nachbarn etwas beibringen konnten, fließen zwar nicht unmittelbar in die Ausstellung ein, bescherten aber einige schöne Momente. Ein Highlight von Guido Szymanska war das Improvisationstheater auf der Wendeplatte im Wennfelder Garten. Hier wurden Nachbarschaftsgeschichten und Erlebnisse vor Ort lustig zur Schau gestellt. Die Bewohner aus allen Quartieren lachten nebeneinander und miteinander.


Audio

Download (10,37 MB)
1_Am_Rand_-_Mobiles_Wohnzimmer.mp3



Bilder




Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de