Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Maria Benk :: Kampfsport für geflüchtete Frauen

Maria Benk hat puertoricanische Wurzeln und ist Ex-Sozialarbeiterin im Landratsamt Tübingen. Sie organisierte ein Projekt, in dem sie Kampfsport für geflüchtete Frauen anbot.

Maria Benk startete Kampfsport im Alter von circa zwölf Jahren. Nachdem sie während ihrer Zeit im Landratsamt eine geflüchtete Frau traf, deren Hals blaue Flecken aufwies, kam ihr die Idee, einen Selbstverteidigungskurs für geflüchtete Frauen anzubieten. Zusammen mit ihrem Trainingspartner Stefano Pluto leitete sie den Kurs.

Beim ersten Mal waren es überwiegend Frauen aus dem afrikanischen und arabischen Kulturkreis, die am Kurs teilnahmen. Bei den weiteren Malen waren es fast ausschließlich Mädchen im Alter von 9-19 Jahren. Die Mädchen hatten sehr großes Interesse und waren begeistert vom Kurs.

Zur Zeit gibt es einen aktuellen Kurs in der Gymnastikhalle über dem Kraftraum der Präventionssportgruppe Tübingen e.V. (neben der Kletterhalle B12). Er findet Samstags (bis zu den Sommerferien) von 09:00-10:00 Uhr statt. Jeder ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen.


Audio

Download (13,04 MB)
Kurzversion_Maria_Benk.mp3


Download (67,48 MB)
Komplettversion_Maria_Benk.mp3



Bilder





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de