Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Der Biss der schwarzen Schlange :: Eine Multimedia-Reportage von Maria Feck

Die digitale Vernissage "Der Biss der schwarzen Schlange" fand am 30.05.18 im Weltethos-Institut in Tübingen statt. Zu sehen gab es Maria Fecks Multimedia-Reportage "Der Biss der schwarzen Schlange". Im Anschluss erzählte sie von ihrer Zeit im Standing Rock Reservat der Sioux in North Dakota und wie man im Journalismus mit ethischen Konflikten umgeht.

SPIEGEL ONLINE-Autorin Maria Feck begab sich für zwei Wochen in das Protest-Camp der Standing-Rock-Sioux in North Dakota. Dort wurde gegen den Bau der Dakota Access Öl-Pipeline (dapl) protestiert. Diese sollte unter dem Oahe-Stausee hindurchführen, welcher als Haupttrinkwasserquelle für die Sioux in Standing Rock fungiert. Ein Lack in der Pipeline würde eine Verschmutzung der Trinkwasserquelle bedeuten. Obama legte den Bau der Pipeline erstmal auf Eis und ordnete an, nach neuen Routen zu suchen. Die Demonstranten schienen gewonnen zu haben. Doch dann kam Trump und hob den Baustopp wieder auf.

Maria Feck ging es bei ihrer Multimedia-Reportage aber um so viel mehr als "nur" die potentielle Verunreinigung des Trinkwassers. Der Bau der Öl-Pipeline dient sozusagen als Stellvertreter für die Ungerechtigkeit, die den Standing-Rock-Sioux, beziehungsweise Minderheiten generell, tagtäglich widerfährt. Beispielsweise begegneten die Demonstranten einem großen Maß an Rassismus während ihrer Proteste. Dies ist allerdings keine Ausnahmesituation, da sie schon ihr ganzes Leben lang mit Rassismus zu kämpfen haben. Oftmals werden auch Verträge zwischen den Reservaten und der Regierung von letzteren nicht eingehalten und die Bewohner der Reservate fühlen sich ungerecht behandelt.

In ihrer Multimedia-Reportage gelang es Maria Feck sehr gut, den Zuschauern einen Einblick aus der Nähe in das Leben der Standing-Rock-Sioux zu ermöglichen. Vor allem durch das Zusammenspiel von Audio und Video wird man in die Gefühlswelt der Sioux eingeführt und empfindet statt nur zu sehen. Die Textparts versorgen einen mit den nötigen Informationen rund um die Thematik. Dieses Format eignet sich besonders gut, um ethische Probleme und Ungerechtigkeiten, wie die im Falle der Standing-Rock-Sioux, aufzuzeigen und hilft einem dabei, sich auf tieferer Ebene damit auseinanderzusetzen. In der journalistischen Arbeit ist ein gewisses Maß an Objektivität zwar wichtig, dennoch ermöglichte ihr ihre Nähe zu den Sioux auch einen facettenreicheren Einblick in die Thematik. Diesen facettenreichen Einblick konnte sie mit ihrer Reportage an uns weitergeben.


Audio

Download (27,19 MB)
der_biss_der_schwarzen_schlange_final.mp3



Bilder








Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de