Login
AKTUELL 11.07.2018
Jetzt in der Mediathek nachhören: Die Sondersendung der Freien Radios zur Urteilsverkündung im NSU-Prozess... >> weiterlesen

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

IMI-Kongress 2015 :: Neue Player? - Schreckgespenst fernöstliche Dominanz

Andreas Seifert, Sinologe und Vorstand der Informationsstelle Militarisierung e.V. (IMI), knüpfte an den Vortrag über Geopolitik von Ingar Solty an. Seifert setzte seinen Fokus auf die wirtschaftliche und militärische Entwicklung Chinas und die Wahrnehmung derer im 'Westen'.

Die Akzeptanz von geopolitischen Strukturen wachse bei der westlichen Bevölkerung weiterhin an. Durch die mediale Berichterstattung, die oftmals auf Überblicke, Headlines und Karten beschränkt sei, gerate der Konflikt vor Ort und die Menschen dahinter in Vergessenheit.

Andreas Seifert bezieht sich weiterhin konkret auf die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft und vor allem darauf, wie diese im Westen wahrgenommen wird. China sei über lange Zeit hinweg die 'Werkbank' des Westens gewesen und werde nun, als aufstrebende Republik, als Bedrohung stigmatisiert. Seifert spricht zudem von einer Renaissance der Geopolitik.

IMI-Kongress 2015 


Audio

Neue Player - Neue Konzepte? Schreckgespenst fernöstliche Dominanz

Download (42,35 MB)
2_Neue_Player_-_neue_Konzepte_-_Schreckgespenst_fernoestliche_Dominanz.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de