Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

"Women hold half the sky" - Interview mit Meaza Ashenafi

Im Rahmen des 14. Filmfest Frauenwelten war die Anwältin Meaza Ashenafi zu Gast in Tübingen. In einem Interview erzählte sie über die Hintergründe des Films „Difret“ und ihre Arbeit.

Im Film „Difret“ wir Hirut, ein 14 jähriges Mädchen entführt und vergewaltigt. Ihren Vergewaltiger soll sie nach der Tradition ihres Dorfes nun heiraten. Das Mädchen kann ihren Entführern entkommen und erschießt dabei ihren Vergewaltiger. Dafür droht ihr die Todesstrafe.

Meaza Ashenafi ist eine äthiopische Anwältin. Sie hört von dem Fall und beschließt dem Mädchen zu helfen.

Diese Geschichte ist zwar ein Film, doch sie entspricht der Realität. Hirut gibt es wirklich und auch das was ihr im Film widerfährt ist wahr. Auch real ist die Anwältin Meaza, die sich für das Mädchen einsetzt.

Meaza ist jedoch nicht nur Anwältin, sondern auch Gründungsmitglied der "Ethiopian Womens Lawyers Association„, die sich für die Rechte von Frauen und Mädchen einsetzt. Darüber hinaus ist sie die Mitgründerin der ENAT-Bank, einer Bank für Kleinkredite, die ebenfalls auf Frauen spezialisiert ist, um den Frauen in Äthiopien mehr Unabhängigkeit von ihren Männern zu ermöglichen.

Doch wie wurde aus Meaza eine Anwältin und - wie sie selbst sagt – Aktivistin?
Wie hat sie von Hirut erfahren und was macht Hirut heute?
All das erzählte sie im Gespräch...  


Audio

Download (7,15 MB)
Interview_Meaza_Ashenafi.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de