Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Verschwörungstheorien in Tübingen

Verschwörungstheorien stehen hoch im Kurs. Bielefeld existiert nicht, der Ausspruch „Und was haben die Illuminaten damit zu tun?“ ist längst ein Running Gag im urbanen Sprachgebrauch und dank des Internets dauert es kein 5 Minuten bis zu einem Ereignis jeder weiß, welche Gruppierung angeblich ihre Finger mit im Spiel hatte.

So auch in Tübingen. Nach den Tierversuchsskandalen im Max-Planck-Institut (das Lokalmagazin berichtete), stehen sowohl das Institut als auch die SOKO Tierschutz im Visier der verschiedensten Theorien. Zwei Beispiele: Auf der einen Seite wird dem MPI vorgeworfen die Funktionsweise des Gehirns zu erforschen um neue Militärtechnologien zu ermöglichen, auf der anderen Seite steht die Anschuldigung, dass die eingeschleusten SOKO Mitglieder sogar Tiere gezielt misshandelt hätten um die schockierenden Bilder zu veröffentlichen. Dabei sind diese Theorien zumeist rein spekulativ. Doch was meinen Tübinger zu Verschwörungstheorien?
Zudem passend hielt am vergangenen Samstag Daniel Kulla in der Hausbar der Schellingstraße 6 einen Vortrag zu Verschwörungstheorien. Bereits 2007 publizierte er sein Buch „Entschwörungstheorien“, welches versucht sich mit der Thematik ganzheitlich auseinanderzusetzen.

 


Audio

Download (14,41 MB)
Beitrag_Verschwoerungstheorien.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de