Login

 Infos und Regionales


LOKALMAGAZIN


Beiträge & Artikel

Warum an Gott glauben?

Über 84 Prozent der Weltbevölkerung gehören einer organisierten Religion an. Der Rest glaubt nicht an einen Gott oder lässt sich nicht zuordnen.  Ob es einen Gott gibt, ist nicht bewiesen. Deshalb heißt es "an Gott glauben" und nicht " von Gott wissen".

Gibt es einen Gott? Das Thema ist viel diskutiert. Das Internet ist voll davon. Fragen über Fragen tun sich auf: „Wenn es einen Gott gibt, warum müssen kleine Kinder sterben?“, „Wenn es einen Gott gibt, warum gibt es dann soviel Ungerechtigkeit auf der Welt?“ „Und wenn es Gott gibt, wo wohnt er eigentlich?“ In der Bibel steht, dass Gott die Menschen mit Adam und Eva erschaffen hat und Eva aus der Rippe Adams. Auch wenn viele Christen die Bibel heute als Metapher sehen, so stehen gegen diese Schöpfungsgeschichte sämtliche Erkenntnisse der Evolutionsforschung. Eine komplett wissenschaftliche Erklärung dafür, wie alles entstanden ist, haben die Wissenschaftler bisher aber noch nicht gefunden. Ob es Gott gibt oder nicht, werden wir wohl nie erfahren. Wenn alles so wage ist, warum glauben aber so extrem viele Menschen überhaupt an Gott?

Folgende Umfrage ist im Rahmen der Ausstellung "Spielend Glauben" im Stadtmuseum Tübingen entstanden.




Audio

Download (3,7 MB)
Glauben_Abmischung.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de