Login
AKTUELL 20.08.2018
Am Mittwoch, den 22. August ist die Wüste Welle von 10:00 bis 14:00 Uhr nur per Livestream und nicht über die Antennenfrequenz UKW 96,6 Mhz empfangbar. >> weiterlesen

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Engel - Jutta Ingrid Thomke

Gibt es Engel?

Naturwissenschaftlich nachweisen läßt sich die Existenz von Engeln nicht.  Aber - es läßt sich auch nicht nachweisen, daß es sie nicht gibt.

Jutta Ingrid Thomke , Heilpraktikerin mit einer Praxis für Engeltherapie, gibt uns einen Einblick in eine Engel-Sichtweise der Dinge:


Länge: 45 Min  Download

Anmerkung

Engel kann man nicht wissenschaftlich nachweisen – aber man kann sie wissenschaftlich betrachten.

Engel liegen im Trend.

Kein Wunder, mag mancher bemerken, bei den Anforderungen der heutigen Zeit. Ein wohlfeiles Argument, wage ich zu bemerken, wohlfeil ungefähr seit den Zeiten, seit denen es eine "heutige Zeit" gibt.

Schauen wir also einmal genauer hin. Religion sei die vergöttlichte Gesellschaft, befand einmal ein berühmter Soziologe im unlängst vergangenen Jahrhundert. Diese Engel sind immerhin Bestandteil einer religiösen Vorstellung. Religiöse Vorstellungen transportieren immer ein Bild der Welt und des menschlichen Wesens in ihr. Wie sieht es damit in den Ausführungen unserer Engelspezialistin aus?

Dieses menschliche Wesen kommt hier untraditionell gut weg. Sein Kern ist ein göttlicher, will meinen, alles Gute ist in diesem menschlichen Individuum bereits angelegt. Es muß ihn nur noch entfalten, den göttlichen Kern. Dazu sind die göttlichen Helfer da. Und die nehmen es nicht einmal übel, wenn dieses Individuum sie nicht wahrnimmt. Sie werden nicht einmal beleidigt, wenn es sie nicht für existent betrachtet. Jedes Menschenwesen hat seinen eigene Verbindung zu diesem Göttlichen, selbst wenn es diese Verbindung gar nicht bemerkt. Da geht sie dahin, die Drohung der ewigen Verdammnis, dieses schöne Mittel vergangener Einschüchterung. Der Mensch ist kein Mängelwesen, das beständige Disziplinierung benötigt. Auch nicht mit irgendwelchen erblichen Sünden behaftet. Sondern verantwortlich für die eigenen Handlungen. Sogar sein Schicksal hat sich dieses Menschenwesen selbst ausgesucht – als Lernaufgabe. Darin offenbart sich eine gewisse persönliche Autonomie. Niemand, der dem armen Sünder die Absolution erteilen darf.

Das hat nun ganz sicher etwas mit den Anforderungen unserer heutigen Zeit zu tun. Man könnte auch sagen: mit den Möglichkeiten unserer Zeit. Wenn es denn nun stimmt, daß Religion die vergöttlichte Gesellschaft ist, und ich halte dies für einen recht probaten Aspekt, dann würde ich mal behaupten wollen, daß mit dieser Art von Engeln die Demokratie Einzug gehalten hat im Himmel. Das läßt hoffen, für die Erde.

Denn wenn ich lerne, verantwortungsvoll zu handeln und vor allem mich selbst mit Achtung zu behandeln – dann werde ich mich auch meinen Mitmenschen und meiner Umwelt gegenüber so verhalten. Es ist die Wertschätzung, die ich für mich selbst empfinde, die den Grundstein legt für die Wertschätzung, die ich anderen gegenüber empfinde. Ich werde das finden, von dem ich überzeugt bin. Es wird meinen Blick prägen.

Das macht mir diese Engel doch recht sympathisch.

Ob man an sie glauben mag oder nicht, ist jedem selbst überlassen.

Die Sache funktioniert so wie so.

Audio

Download (52,25 MB)
engel-podcast.mp3



Bilder




Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de