Redaktionen

Während der größte Teil der Sendungen von freiwilligen RedakteurInnen in eigenen Sendungen prduziert wird, gibt es bei der Wüsten Welle auch mehrere Projekte und feste Redaktionen, die sich mit verschiedenen Themenblöcken beschäftigen und in Redaktionen von drei bis zehn Menschen in regelmäßigen Treffen redaktionelle Inhalte sammeln und erstellen.
Hier könnt Ihr mehr über diese Redaktionen erfahren:

Lokalmagazin

Mo, Fr 10-12 | Wh. Di 6-8, Sa 6-8
Wir bieten, immer aktuell und direkt aus der Region die aktuellen Nachrichten aus Tübingen, Reutlingen und Umgebung, Veranstaltungstipps von den Redakteuren der Wüsten Welle, Was Tübingen Bewegt – Bewegendes aus den Leserbriefspalten des Schwäbischen Tagblatts und das Holzmarktgeflüster – Umfragen vom Tübinger Holzmarkt.
In der zweiten Sendestunde haben wir immer Gäste live im Studio. Wir lassen Akteure aus Kultur und Politik selbst zu Wort kommen und geben der Region damit eine Stimme. Unsere Kooperationen mit verschiedenen regionalen Gruppen, Initiativen und Vereinen schaffen mehr Vielfalt und Ausgewogenheit in der Medienlandschaft…

Info-Magazin

Di, Mi, Do 17-18 | Wh. Mi, Do, Fr 7-8
Die Darstellung einer Gegenöffentlichkeit ist eine der zentralen Säulen freier Radios. Bei der Wüsten Welle sind dafür in besonderem Maße die sieben Redaktionsmitglieder des Infomagazins zuständig.
Dreimal die Woche, von Dienstag bis Donnerstag wird inzwischen gesendet und für das ZIP-fm sind die Radios reihum zuständig. Bei der Wüsten Welle obliegt es Isabell, die Beiträge der Radios auf dem Nachrichtenportal www.freie-radios.net auszuwählen, zu schneiden und mit Moderation versehen zu einem halbstündigen Themenblock, dem ZIP fm, zusammenzustellen. Einmal im Monat ist Redaktionssitzung, dann treffen sich die RedakteurInnen der einzelnen Sendungen, besprechen neue Themen und die Qualität der gesendeten Beiträge.
“Die Form sollte so sein, wie bei den professionellen, kommerziellen Radios.” erklärt Michi, der “dienstälteste” Redakteur, “aber der Inhalt ist ein anderer…”

Bildungsmagazin

Mo, 17-18
Das politische Magazin rund um Uni, Schule und Kindergarten mit Informationen direkt vom Bildungsstreik und anderen Brennpunkten. Wir werfen einen kritischen Blick auf die Ökonomisierung der Bildung und lassen dabei auch das Studentenwerk und die Situation an den Schulen nicht außer acht.
Die offene Redaktion des Bildungsmagazins besteht derzeit aus Tobias Kaphegyi, Fabian Everding, Thomas Demmel und Florian Wolff. Wir alle sind oder waren einmal bei der Fachschaften-Vollversammlung aktiv, sehen uns aber in unserer Berichterstattung unabhängig von den Einschätzungen der Aktiven bei der FSVV…

 

[cc] 2012 Freies Radio Wüste Welle

Scroll to top