Login
AKTUELL 20.10.2017
Wegen einer Erkrankung des Workshopleiters müssen wir leider den Basisworkshop auf den 29. Oktober von 12 bis 17 Uhr verschieben. >> weiterlesen

 Politik & Gesellschaft


Radio Micro-Europa


Beiträge & Artikel

Micro-Europa #85 „Migration und Integration“

am Mittwoch, den 23. Februar von 15 bis 16 Uhr und am Ostermontag, den 28. März 2016 von 15 bis 16 Uhr im Freien Radio Wüste Welle 96,6 – Kabel: 97,45 Mhz – auch als Live Stream!

Moderation: Gregor Teichmann
Autorinnen: Justina Raczek und Marlene Dank
Technik: Pablo Knupfer
Redaktion: Ulrich Hägele

Migration und Integration (Sendung 85)

Europa erlebt derzeit eine historische Zuwanderung von Flüchtlingen wie seit Ende des Zweiten Weltkriegs nicht mehr – und einen politischen Rechtsruck, wie er auch schon lange nicht mehr zu beobachten war. Die Medien berichten hauptsächlich über Gefahren: über die vermeintlichen Gefahren der Zuwanderung und die mutmaßlichen Gefahren des Rechtsrucks. Doch tragen wir damit wahrscheinlich auch zu einem nicht unwesentlichen Teil zur Emotionalisierung der ganzen Situation bei und lenken so den Blick von lösungsorientierten Ansätzen auf die Probleme. Radio Micro-Europa versucht mit seiner Berichterstattung, diesem Vorwurf zu begegnen. In unserer Sondersendung stellen wir in zwei jeweils rund 20 Minuten langen Features vor, wie Integration in Reutlingen und Umgebung praktiziert wird. Beide Beiträge sind im Rahmen des Bachelor-Studiums der Medienwissenschaft an der Universität Tübingen entstanden.

01 „Meine neue Heimat – Integrationsarbeit in Reutlingen“.  Justina Raczek besuchte unter anderem ein Reutlinger Flüchtlingscafé und sprach dort mit den Helfern vor Ort. Menschen, die eine Herausforderung angenommen haben und nach Lösungen suchen. Unterschiedlich Engagierte, die jenen Menschen helfen, auf deren Rücken andere Politik machen – Ehrenamtliche, die in einer meist viel zu polemisch geführten gesellschaftlichen Diskussion viel zu selten zu Wort kommen.

02 „Deutsche Sprache, schwere Sprache. Flüchtlingsarbeit im Landkreis Reutlingen am Beispiel Hayingen.“ Ein Beitrag von Marlene Dank. Von den vielen Hunderttausend, die in den vergangenen Monaten nach Deutschland geflohen sind, sprechen die wenigsten Englisch oder gar Deutsch. Die jeweilige Landessprache zu lernen ist aber entscheidend, damit die Integration der Menschen irgendwann funktioniert: bei nachbarschaftlichen Kontakten, Behördengängen und im Job. Kindern fällt es normalerweise relativ leicht, eine andere Sprache zu lernen, denn sie gehen in den Kindergarten oder in die Schule. Ältere Flüchtlinge tun sich mitunter schwer mit der deutschen Sprache. Marlene Dank gibt selbst Kurse für Flüchtlinge. Für Radio Micro-Europa besuchte sie in Hayingen auf der Schwäbischen Alb einen Sprachkurs für Migranten.

Musik:

01 Stereo Total –  Adieu Sophie (2016)
02 Turn! Turn! Turn! – Jochen Distelmeyer (2016)
03 Stereo Total –  Zu schön für Dich (2016)
04 René Thomas – Like Someone in Love (1961)


Sendetermine

Radio Micro-Europa

23.03.2016 15 Uhr

Radio Micro-Europa

28.03.2016 15 Uhr




SENDUNG SUCHEN





Archiv



Autoren




Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de