Login

  Politik & Gesellschaft, Kinder & Jugendradio


All Inclusive


Beiträge & Artikel

Alexander Köberlein: Frontmann von Grachmusikoff gibt Trennung der Band bekannt

Ende 2017 ist Schluss: Der Frontmann der oberschwäbischen Band "Grachmusikoff" gab im Interview mit All-Inclusive-Moderator Lennart die Trennung der Band Ende 2017 bekannt. Trotzdem sei nicht zwingend das Ende aller Tage, wie der Musiker erzählt.

"Vor sich hinsingen" war das Rezept des Bad Schussenrieder Rockmusikers, um die Musik für sich zu gewinnen. Bekanntheit erlangte Alexander Köberlein (im Bild unten links) allerdings erst nach dem Studium, als er und sein Zwillingsbruder Georg gemeinsam mit dem Akkordeon- und Gitarristen Hansi Fink 1978 die Gruppe Grachmusikoff gründeten.

Dass ein Jahr später die Band Schwoißfuaß ins Leben gerufen wurde, lag vor allem am Genre, wie Köberlein verrät. Er wollte, in Kombination mit seinem oberschwäbischen Dialekt, "etwas Neues schaffen".

"Wir hatten gar nicht geschnallt, wie sich da was entwickelt hatte", sagt der Sänger über seinen größten Hit Oinr isch emmr dr Arsch. Nach Inspiration durch Bandmitglied André Schnisa schrieb Köberlein das Lied, welches als Hoffnungsschimmer im Leben vieler pubertierender Jugendlicher diente. Dieses Gefühl könne man, laut Köberlein, allerdings nur im Oberschwäbischen ausdrücken.

Für Alexander Köberlein steht heutzutage das Musikalische im Vordergrund. Traditionell spielt Grachmusikoff nach Weihnachten einige Konzerte in Tübingen, und einige Lieder von damals klängen heute insofern besser, als dass man viel geordneter spiele und nicht mehr so wild sei wie früher.

Doch die Tradition wird jäh unterbrochen werden: Ende 2017 ist Schluss mit Grachmusikoff - aufgrund von gesundheitlichen Problemen der Bandmitglieder.

Aber noch ist nicht aller Tage Abend, ernsthaft ans Aufhören denken kann Köberlein dann allerdings doch nicht: "Vielleicht spiel´ich mal Saxophon in ´ner Band hier in Tübingen".


Audio

Interview Alexander Köberlein

Download (14,76 MB)
Interview.mp3



Verknüpfte Profile




SENDUNG SUCHEN








Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de