Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

CineLatino 2018 :: Rezension "Niñato"

Der Dokumentarfilm "Niñato", was übersetzt Rotzbengel lautet, handelt vom 34-Jährigen Spanier David Ransanz. Dieser widmet sich in seiner freien Zeit seiner großen Leidenschaft, dem Rap.

Im Film "Niñato" lebt der Protagonist David Ransanz mit seinen drei Kindern, die sich im Grundschulalter befinden, mit seiner Schwester zusammen bei seinen Eltern. Der Rap ist für den arbeitslosen David eine große Leidenschaft. In seiner freien Zeit entwickelt er unter anderem Beats. Von einer Karriere als professioneller Sprechgesangsartist ist er jedoch noch weit entfernt. Von Zeit zu Zeit bekommt er Gelegenheitsauftritte in Clubs.

Der Film "Niñato" von Regisseur Adrian Orr, der David Ransanz bereits seit seiner Jugend kennt, gewann bei den Filmfestivals in Buenos Aires und Sevilla jeweils einen Preis. Im Rahmen des CineLatino, welches vom 18. bis zum 25. April in Tübingen, Reutlingen, Stuttgart und Freiburg stattfindet, wird der Dokumentarfilm am Montag, den 23. April um 18.00 Uhr, im Kino Museum in Tübingen gezeigt.


Audio

Filmrezension

Download (6,85 MB)
Ninato_Rezension_final_ohne_Musik.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de