Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Joachim Zelter über "Im Feld"

In seinem neuen Roman "Im Feld" nutzt Joachim Zelter den Radsport als Metapher, um den Druck der Leistungsgesellschaft und Repression durch Gruppenzwang zu behandeln.

Joachim Zelter war zu Gast im Lokalmagazin, um über "Im Feld" zu sprechen und aus dem Buch vorzulesen. Der Radsport ist seit 20 Jahren eine Obsession Zelters, im Jahr fährt er über 10.000km mit seinem Rennrad. Im Interview erzählt er, wie der Sport ein Gegengewicht zur Schriftstellerei leistet; Das Schreiben hat wenig spürbaren Einfluss auf die Welt. Alle Effekte sind subtil und sind wenn überhaupt erst nach einiger Zeit bemerkbar. Das Radfahren gestaltet im Hier und Jetzt.

"Im Feld" erzählt die Geschichte einer Radsportgruppe, die zu einer harmlos erscheinenden Feiertagsausfahrt aufbricht. Die Gruppe wird von einem Radprofi namens Landauer geführt. Dieser wandelt sich über die Dauer der Fahrt von einer fürsorgenden Authorität zum Tyrann, der die physische und psychische Gesundheit seiner Gruppe rücksichtslos dem "Gesamtkunstwerk", "seiner" Fahrt opfert.

Das Buch wird in nächster Zeit in einigen Lesungen zu sehen sein, unter anderem am Samstag, dem 03. März um 20 Uhr im Kino Löwen in Tübingen. Die weiteren Termine finden sich hier.


Audio

Download (74,43 MB)
joachim_zelter_interview_komplett.mp3


Download (25,71 MB)
Im_Feld_-_Lesung_Zelter_.mp3


Download (9,6 MB)
kurzfassung.mp3



Bilder





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de