Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Was Tübingen bewegt :: 05.02.2018

Es sind wieder zahlreiche Leserbriefe im Tagblatt veröffentlicht worden. In den letzten Wochen waren die Ausstellung zur Hitlerjugend, der Streit zwischen den OB's Plamer und Neher, den Tübinger Erziehungswissenschaftler Prof. Thorsten Bohl, den Gesundheitstag der Tübinger Kliniken und Rechtschreibfehler im Fokus der Tübinger.

Den Artikel über die Ausstellung "Jugend im Gleichschritt" im Tübinger Rathaus empfand Johannes Simon als etwas unpassend. Die Formulierungen wären der Sache unangebracht, verniedlichend. Über die Vorwürfe von Rotterburger OB Stephan Neher, Boris Palmer wäre eine Rassist, haben sich Sven Gormsen und Thomas Herold geäußert. Sie empfanden auch einige Formulierungen von Palmer als kritisch.

Der Erziehungswissenschaftler Prof. Thorsten Bohl gab im Schwäbischen Tagblatt ein Interview. Rüdiger Schnell empfand diese für einen wissenschaftler zu unreflektier und kritisierte Prof. Bohl für seine einseitige Argumentationsstruktur. Hans Wacker ließ sich in einem Gedicht, im Zuge der Gesundheitstage der Tübinger Kliniken, souverän über die angewohnheit des Rauchens. Über die Verewchslung zwischen "ß" und "s" ließ sich Hartmann Doerry aus.


Audio

Download (18,79 MB)
WTB_18_02_05_final.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de