Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

IMI-Kongress 2017 :: Krieg im Informationsraum :: Sprachlose Mythen militärischer Strukturen

Der jährliche Kongress der Informationsstelle Militarisierung (IMI e.V.) widmete sich im November 2017 dem „Krieg im Informationsraum“. Anlass für das Thema war die Aufstellung des neuen Bundeswehr-Kommandos "Cyber und Informationsraum" (CIR) im April 2017. Hier der Vortrag von Franz Wanner über Sprachlose Mythen militärischer Strukturen

Battle Management Language. Sprachlose Mythen militärischer Strukturen (Franz Wanner)

Der Bildende Künstler Franz Wanner bezihet mit einem videografischen Vortrag Ausschnitte seiner Filme ein. Wanner hatte sich mit mehreren Rüstungsunternehmen und militärischen Forschungseinrichtungen auseinandergesetzt und war nach eigenen Angaben dabei sehr schnell „an Grenzen gestoßen“, solange er sich „an herkömmliche Quellen gehalten“ hatte.

Am Beispiel des Ludwig Bölkow Campus in Ottobrunn bei München zeigte er, wie die nationalsozialistische Geschichte und der militärische Charakter des Ortes verschleiert werden. Während der Campus öffentlich damit werbe, Studiengänge für „grüne Luftfahrt“ anzubieten, die in Wirklichkeit nicht existierten, würden hier u.a. Bundeswehrpilot*innen ausgebildet und an militärischen Drohnen geforscht. Grundsätzlich gehe er der Frage nach, wie es gelinge, „sich als Gesellschaft selbst als friedfertige Demokratie zu erleben und gleichzeitig einen ganz expansiven Militarismus zu betreiben, der sehr viele Felder betrifft.“

In diesem Zusammenhang verwies er darauf, dass NATO und Bundeswehr bereits seit Jahren versuchten, eine „Battle Management Language“ zu entwickeln, eine Sprache für Mensch-Maschine Systeme, die keine Mehrdeutigkeiten und keine Widersprüche erlaube bzw. kenne.


Audio

Management Language. Sprachlose Mythen militärischer Strukturen (Franz Wanner)

Download (114,07 MB)
4_Sprachlose_Mythen_militaerischer_Strukturen_-_Franz_Wanner.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de