Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Folklang braucht Unterstützung

Kathryn und Susi haben das interkulturelle Musikprojekt Folklang gemeinsam aufgebaut und müssen jetzt nach dem Ende des Förderzeitraums alternative Finanzierungsmöglichkeiten finden. Dafür haben sie eine Crowdfunding-Kampagne gestartet.

Nach zwei Jahren Pilotprojektförderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BAMF und die Stadt Tübingen muss das interkulturelle Musikprojekt Folklang nun das Dach der Volkshochschule verlassen und als gemeinnütziger Verein KlangFolk e.V. selbständig werden.

Kathryn als Teil der musikalischen Leitung und Susi als Wächterin des pädagogischen Konzepts und Verwalterin haben jede Menge Herzblut und reichlich ehrenamtliches Engagement in das Projekt gesteckt. Dennoch entstehen Kosten und Folklang braucht dringend Geld zur Überbrückung der nächsten drei Monate. Dafür haben sie eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, die 10.000 Eur bringen soll, damit das Angebot erhalten bleibt und neue Förderquellen aufgetan werden.

Folklang funktioniert nach dem Prinzip des Tunelearnings, die Teilnehmenden bringen sich gegenseitig Lieder aus ihrer Kultur nach Gehör bei, ganz ohne Noten. Die Musiker_innen kommen dabei zu einem gemeinsamen musikalischen Ergebnis, das mitunter äußerst komplex ist und darüberhinaus praktizieren sie gelebte Völkerverständigung.


Audio

Download (70,27 MB)
folklang_susi_kathryn.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de