Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

CineLatino 2017

Das CineLatino präsentiert jedes Jahr aktuelle Filme aus Lateinamerika und Spanien. 2017 ist das Schwerpunktland Kuba und ein besondere Fokus liegt auf iberoamerikanischen Migrationsbewegungen.

Vom 19. bis zum 26. April läuft das CineLatino Filmfestival in Tübingen, Stuttgart, Freiburg und erstmals auch in Reutlingen. Der Länderschwerpunkt liegt 2017 auf Kuba, das mit dem Besuch von Obama und dem Tod von Fidel Castro weltweites politisches Aufsehen erregte.

Doch Kuba ist auch ein Filmland mit Tradition, die schrittweise Öffnung bringt Veränderungen auch für die Filmschaffenden, sie haben mehr Freiheiten bei der Themenauswahl und über internationale Finanzierungen. Gewisse Themen sind nach wie vor Tabu, offene Kritik an den Castros ist nicht möglich,wer zu viel riskiert, wird dann eben nicht in den Kinos gesehen oder kommt nicht auf die Festivals.

Der Fokus auf iberoamerikanische Migrationsbewegungen zeigt, dass das Phänomen der Migration überall in der Welt stattfindet und das schon seit langer Zeit. Sieben Langfilme mit individuellen Geschichten sind zu diesem Themenkomplex im Programm, außerdem ein Podiumsgespräch zum Thema „Iberoamerikanische Migration – Flucht vor struktureller Armut und Gewalt“.

Zum Festival gehören neben den Filmen natürlich viele Gäste, der Open Festival Space bietet am Donnerstag und Freitag Kurzfilme aus Mexiko und Spanien und bei der Festivalparty am Samstag im Schlachthaus bringt Barrio Lindo und der Cumbia Dub Club die Leute zum Tanzen.


Audio

Download (67,9 MB)
cinelatino_2017.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de