Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

"Nein" zum Gewerbegebiet Galgenfeld

Das Galgenfeld bei Kiebingen (Rottenburg) soll in ein Gewerbegebiet umgewandelt werden. Um dieses Vorhaben zu verhindern, hat sich ein Aktionsbündnis gegründet. Thorsten Laue erklärt, warum er die Umwandlung der Fläche für wenig sinnvoll hält.

Ursprünglich war das Galgenfeld als neue Gewerbefläche für Rottenburg schon aussortiert worden. Sowohl aus ökologischer, als auch aus städtebaulicher Sicht, war dringend von dem Gebiet abgeraten worden. Die beiden Gebiete "Oberes Feld" und "Äneshalde" im Nordwesten von Rottenburg seien deutlich besser geeignet.

Im Jahr 2016 fand eine nicht öffentliche Gemeinderatsklausur zum Thema "Wohnen und Arbeiten" statt. Daraufhin erschien eine Pressemitteilung, in der bekannt gegeben wurde, man habe sich auf das Galgenfeld als neues Gewerbegebiet geeinigt. Selbst die Gemeinderatsmitglieder hatten von diesem Bechluss noch nichts gewusst.

Dem Aktionsbündnis gegen das Gewerbegebiet Galgenfeld ist der Erhalt der unbebauten Landschaft wichtig. Hier befinde sich wichtige Kulturlandschaft. Des Weiteren sei das Gebiet sehr wichtig für den Kalt-und Frischluftstrom im Neckartal. Würde hier ein Gewerbegebiet gebaut, würden die Immissionen aufgrund des häufigen Westwindes nach Kiebingen gedrückt. Außerdem spreche auch die Entfernung zur Autobahn gegen den Bau. Die Fahrzeuge müssten zuerst durch Kiebingen und Rottenburg, bevor sie diese erreichten.

Um den Bau des Gewerbegebietes zu verhindern, hat das Aktionsbündnis eine Petition gestartet. Etwa 1500-1900 Unterschriften müssen gesammelt werden, damit diese erfolgreich sein kann. Gelingt dies, muss das Thema wieder im Gemeinderat diskutiert werden. Das Aktionsbündnis erhofft sich, dass der Gemeinderat sich dann wieder an die alten Beschlüsse, nach denen das Galgenfeld als Gewerbegebiet verworfen worden war, hält.


Audio

Download (58,75 MB)
Interview_mit_Thorsten_Laue__Langversion.mp3


Download (13,87 MB)
Interview_mit_Thorsten_Laue_Kurzfassung.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de