Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

"Völlig Utopisch" :: "Sauf dich satt und komm dann wieder"

Das Streben nach Idealen und einer besseren Welt beschäftigt Menschen seit jeher. Im Buch "Völlig Utopisch" werden Beispiele einer besseren Welt aus 17 verschiedenen Ländern dargestellt.

Im Kapitel "Sauf dich satt und komm dann wieder" von Stefan Scholl wird das Leben von Kosaken und ihr utopisches Vorhaben beschrieben. Kosaken nennen sich freie Krieger und sehen sich als Rückgrat Russlands.

Sie beherrschen die Stadt Sredneuralsk im Gebiet Swerdlowsk in Mitten Russlands. Dort haben sie sich eine sogenannte "Reichskosakensiedlung" aufgebaut, bewahren ihre eigene Tradition und gestalten selbst ihre Politik. Sie erhalten jedoch keinerlei Unterstützung vom Staat.

Die Kosaken wollen ein wirtschaftlich und menschlich funktionierendes Gemeinwesen schaffen, was man als ihr utopisches Vorhaben bezeichnen kann. Da es sehr viel Obdachlosigkeit, Alkoholkonsum und Armut gibt, ermöglichen sie es Menschen die am Rande der Gesellschaft stehen einen Neuanfang in ihrer Siedlung. Obdachlose und sogar Kriminelle können in der Siedlung arbeiten, wohnen und echte Kosaken werden.

"Wo Kosaken sind, da herrscht auch Ordnung" sagt man in Russland. Sie verwirklichen ihre Utopie, weil sie wissen, dass sie das richtige tun. Denn in einer geldgierigen Gesellschaft wollen sie bessere Menschen sein.


Audio

Download (3,96 MB)
Kosaken_final.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de