Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Cine Espanol: Rezension "Alpuxarras"

"Alpuxarras" dokumentiert die Aufarbeitung der muslimischen Eroberung der iberischen Halbinsel und der Reconquista, der Wiedereroberung der Christen.

Alpuxarras ist ein Dokumentarfilm von Rafel Toba aus dem Jahr 2015.

Im Jahr 711 eroberten arabisch-muslimische Besatzer die iberische Halbinsel und gründeten das Königreich Al-Andalus. Dies hielt sich bis 1492 und im 16. Jahrhundert wurden, nach der Niederschlagung der Aufstände, die Moriscos aus dem Königreich Granada vertrieben.

Moriscos - so bezeichnete man die Muslime, die gezwungen waren, zum Christentum zu konvertieren. Sie führten ihre Traditionen jedoch fort, wenn auch bedeckt. So kommt es, dass heute die Einflüsse der Kultur immer noch zu spüren sind - wenn man es denn zulässt.

Denn dieses Kapitel ist immer noch ein problematisches für das kollektive Gedächtnis Spaniens. Daher ist die Aufarbeitung dieser Epoche umso wichtiger, um heutige Realitäten verstehen zu können.

Der Film läuft bei dem Filmfestival "Cine Espanol" am Samstag um 18:30 Uhr im Kino Arsenal.


Audio

Download (13,57 MB)
Rezension_Alpuxarras.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de