Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

IMI-Kongress 2016: 3. Konfrontation(en) in Osteuropa

Claduia Haydt sprach am Samstag auf dem IMI-Kongress im Block "Chaos und Kieg im "Nachbarschaftsraum"" über Konfrontation(en) in Osteuropa und ging dabei insbesondere auf die Republik Moldau ein.

Beim IMI-Kongress der Informationsstelle Militarisierung e.V. ging es um die Frage "In welchem Verhältnis die Binnenstruktur der EU zu den Konflikten in ihrer Nachbarschaft steht".

Durch eine Bestandsaufnahme der bisherigen Einsätze und geplanten Struktur der „Gemeinsamen Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik“ wurde ein Beitrag zur linken Dekonstruktion der „Ideologie Europa“ geleistet. Auch Aspekte wie Freihandelspolitik und Migration wurden dabei nicht außer Acht gelassen.

Im zweiten Block ging es um "Chaos und Krieg im "Nachbarschaftsraum"". Claudia Haydts Vortrag behandelte Osteuropa und die Konfrontationen, welche dort mit der EU entstehen und bereits bestehen. Insbesondere auf die Republik Moldau (Moldawien) ging sie ein und erläuterte die Bedeutung dieses sehr armen Landes für die EU.

Zur vorgelagerten Grenzsicherung dient dieses Land der EU und daher besteht inzwischen auch eine Art Partnerschafts- & Kooperationsabkommen zwischen den beiden Parteien. Es ist den BewohnerInnen der Republik Moldau zwar formell möglich, in die EU einzureisen, allerdings werden sie immernoch an der Schwelle zurückgehalten, denn Reisende bekommen nur Touristen-Visa.

Anschließend ging Claudia Haydt auch noch auf einige Fragen aus dem Publikum ein.


Audio

Download (33,62 MB)
2-1_Konfrontationen_in_Osteuropa_Claudia_Haydt.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de